Cooles neanderland

Anzeige
An echtem Felsen klettern im Kalksteinbruch direkt neben dem Museum „Zeittunnel”.
 
Im neanderland können Wagemutige übers Wasser schießen.

Freizeittipps für Überflieger, Aufsteiger und Action-Begeisterte

NEANDERLAND/KREIS METTMANN. Wer auf Bewegung, Fun und Action steht, sollte das neanderland auf seine Ausflugsliste setzen. Die Region vor den Toren der großen Metropolen an Rhein und Ruhr bietet zahlreiche sportliche Herausforderungen und adrenalinreiche Aktivitäten. Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft: Im neanderland können Kletterer schwindelnde Höhen erklimmen, Wakeboarder über den See sausen oder Entdecker mit dem Segway in die Steinzeit düsen.

Climbing & Co.


Aufstiegsmöglichkeiten bietet der Waldkletterpark Velbert-Langenberg, einer der bekanntesten Climbingparks in Deutschland. In dem fünf Hektar großen Waldareal können sich kleine und große Kletterer an mehr als 70 Stationen versuchen, auf acht Adventure-Parcours mit bis zu 15 Metern Höhe und acht Riesenseilrutschen Gleichgewichtssinn und eigene Grenzen testen. Der Xtreme-Parcours bringt auch erfahrene Kletterer ins Schwitzen. Wem das noch nicht reicht, kann seine Nervenstärke an der Todesschleuder beweisen: beim freien Fall aus 14 Metern Höhe ins vermeintliche Nichts. Höhenluft schnuppern ist auch im Bochumer Bruch in Wülfrath möglich. Direkt neben dem Museum „Zeittunnel“ können Fortgeschrittene mitten in Nordrhein-Westfalen an echten Felsen klettern. Nach Anmeldung lassen sich die steilen Wände des ehemaligen Kalksteinbruchs in verschiedenen Sektoren mit klangvollen Namen wie „Muppetshow“ oder „Morgensonne“ bezwingen.

Wasserski und Wakeboarding


An der langen Leine können Wagemutige im neanderland auch übers Wasser brettern. Die zwischen Düsseldorf und Köln gelegene Wasserskianlage Langenfeld bietet Fahrspaß für Anfänger und Fortgeschrittene. Neben Wasserski lässt sich dort auch das Fahren mit dem Wakeboard, einer Mischung aus Wasserski und Wellenreiten, erlernen. Hierbei steht der Sportler seitlich auf dem Brett und kann an Rampen waghalsige Sprünge und Drehungen machen – ein Spaß auch für diejenigen, die vom Seeufer aus zuschauen. Die Anlage mit ihren insgesamt sechs Seilbahnen wurde in Zusammenarbeit mit einigen der besten Wakeboarder der Welt geplant und ist Austragungsort für internationale Meisterschaften.

Unterwegs durch Raum und Zeit


Fortbewegung außergewöhnlicher Art verspricht eine geführte oder eigenständige Tour mit den Zweirädern von SEGWAY Rheinland. Nach einer individuellen Einweisung geht es mit dem Segway zum Beispiel durch Auenlandschaften auf den Spuren der Römer in Monheim am Rhein oder auf actionreiche Entdeckungsreise ins weltberühmte Neandertal. Wem das nicht rasant genug ist, kann auf der Kartbahn Magic Kart in Hilden richtig in Fahrt kommen und mit quietschenden Reifen durch die Halle brausen. Für reichlich Adrenalin-Kick sorgt auch die Paintballhalle in Monheim am Rhein, die mit ihren 4500 m2 zu einer der größten in Europa zählt. Actionhungrige können dort nach Anmeldung bei jedem Wetter gegeneinander antreten. Zielgenauigkeit und Jagd-Geschick lassen sich zudem beim Bogenschießen oder Speerschleuder werfen unter Beweis stellen: So wird die Welt des Neanderthalers dank der Steinzeit-Programme und Erlebnisführungen des Neanderthal Museums in Mettmann spielerisch für Kinder- und Erwachsenengruppen erlebbar gemacht.


Weitere Infos zu diesen und anderen Tipps im neanderland finden Interessierte auf der Webseite www.neanderland.de in den Rubriken „Sport & Action“ sowie „Gruppenerlebnisse“. Kontakt erhalten Interessierte telefonisch unter Tel.02104/991199 oder via Email an info@neanderland.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.