Flüchtlinge in Herne und am OHG

Anzeige
Foto (OHG): Frau Jähnel (Eine Welt Zentrum Herne) dozierte unter anderem auch zum Thema „Umverteilung“.
Herne: Otto-Hahn-Gymnasium | Immer häufiger wird ein Thema in diesen Tagen medial immer präsenter: Flüchtlingspolitik. Auch am Otto-Hahn-Gymnasium macht sich dies zunehmend in Form einer sogenannten „Willkommensklasse“ bemerkbar.
Um diesen komplexen Bereich auch für ihre Schülerinnen und Schüler greifbar zu machen, luden die Sozial-Wissenschaftslehrer der Klasse Neun drei Experten aus Herne ein, welche über ihre praxis-orientierten Erfahrungen den Jugendlichen berichteten.
Gebannt lauschten sie dabei zwei Stunden lang der Caritas-Flüchtlingsbeauftragen, Frau Dziuba, und Frau Jähnel (Eine Welt Zentrum) sowie Frau Begouli von der AWO. Dabei bot sich die Gelegenheit direkt mit den Expertinnen zu diskutieren. Besonders beeindruckt zeigten sich die Schülerinnen und Schüler von den persönlichen Geschichten. Denn hinter jedem Flüchtling verbirgt sich oft auch ein bewegendes Schicksal.
(You)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.