Einbrecher werden entdeckt und suchen das Weite

Anzeige
In den späten Nachmittagsstunden des 16. Februar (Samstag) versuchten drei noch unbekannte Täter, in eine Erdgeschosswohnung an der Mont-Cenis-Straße in Sodingen einzubrechen.
Gegen 17.30 Uhr machte sich einer der jungen Kriminellen an dem Schlafzimmerfenster zu schaffen, wurde dabei aber von einem Bewohner überrascht. Daraufhin brach das Trio den Einbruch ab und flüchtete. Die Einbrecher, nach Angaben von Zeugen, augenscheinlich Südländer, sind 14 bis 16 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, haben schwarze Haare und waren dunkel gekleidet.
Am 15. Februar, zwischen 18.15 und 20 Uhr, kam es an der Straße "Im Lakenbruch" im Stadtteil Röhlinghausen zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Dort entwendeten die Einbrecher ein Notebook, eine Geldbörse, einen Fotoapparat sowie eine Spielekonsole. Ebenfalls an diesem Freitag drangen zwei Mädchen gegen 14.40 Uhr in eine Wohnung am Harpener Weg in Baukau ein. Als eine Bewohnerin im Hausflur erschien, brachen auch diese Kriminellen die Tat ab und verließen fluchtartig das Mehrfamilienhaus - nach ersten Feststellungen ohne Beute. Die Einbrecherinnen, die moderne Strickmützen trugen, sind 15 bis 16 Jahre alt und 160 bis 165 cm groß. Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat in diesen drei Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4143 um Zeugenhinweise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.