Leben im Beton / Ausstellung zeigt Ideen für neues Leben in Luftschutzbunkern

Anzeige
Als Galerie ist der Sodinger Bunker schon mehrfach genutzt worden. Archivfoto: Erler
Herne: Hochbunker |

Ein Hochbunker als Mehrgenerationenhaus mit Wohnungen für Studenten und ältere Menschen sowie mit einem Café auf der begehbaren Dachfläche. Oder ein Hochbunker im Gold-Look als Zentrum für Kultur und Kunst. Ungewöhnliche Entwürfe für einen ungewöhnlichen Wettbewerb.

Nach „Kreativen Ideen für Hochbunker“ hat die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) gesucht, die zahlreiche Bunker in Deutschland verwaltet und verkauft.
Alle Wettbewerbsentwürfe zeigt die Bundesanstalt nun in der Ausstellung „Kreative Konzepte für Hochbunker“ in unserer Stadt. Hernes Baudezernent Karlheinz Friedrichs war Mitglied der Jury des Wettbewerbs.
Passend gewählt zum Thema ist der Ausstellungsort: der Hochbunker an der Mont-Cenis-Straße 294 in Sodingen.
Die faszinierende Immobilie hat sich bereits für solche Zwecke bewährt – unter anderem im Kulturhauptstadtjahr.
Zu sehen ist die Ausstellung an ausgewählten Tagen im November und Dezember. Im Einzelnen sind dies der 14., 19., 21., 26. und 28. November sowie der 3. und der 5. Dezember. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Geöffnet ist sie von 10 bis 17 Uhr.
http://faszination-bunker.bundesimmobilien.de/167368/Ideenwettbewerb
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.