Umzug Crange: Tausende am Straßenrand

Anzeige
Der Festumzug war auch in diesmal wieder einer der Höhepunkte im Rahmenprogramm zur Cranger Kirmes. 4000 Teilnehmer hatten die Veranstalter im Vorfeld gemeldet und dazu unzählige Helfer. Die Prognose für die Massen am Straßenrand klang noch beeindruckender: Mit 100000 feiernden und fröhlichen Menschen war gerechnet worden.

Pünktlich um 10.30 Uhr startete am ersten Kirmes-Samstag der Lindwurm am St. Jörgen-Platz in Eickel in Richtung Kirmesplatz. Der gesamte Zug bestand aus mehr als 110 Gruppen, darunter 70 Festwagen. Und die Strecke führte „immer geradeaus“, wie Zugleiter Michael Torkowski mit einem Schmunzeln bemerkte. Der 57-Jährige, außerhalb der Kirmeszeit im Fachbereich Öffentliche Ordnung und Sport tätig, hatte im Vorfeld alle Hausaufgaben erledigt: „Alle Teilnehmer wurden ausführlich instruiert. Auch die Schausteller unterstützen uns und stellten während des Umzuges die Zufahrtstraßen zur Hauptstraße mit ihren Fahrzeugen zu.“

Fortgesetzt wird der Umzug am Montag im Festzelt „Glück auf Crange“, wenn im Rahmen der Veranstaltung „Engagiert in Herne“ die drei attraktivsten und originellsten Festwagen und Fußgruppen prämiert werden. Das sicherlich nicht leichte Urteil für diese Auszeichnungen fällt eine dreiköpfige Jury, die den Zug von der Ehrentribüne an der Christuskirche in Wanne-Mitte beobachten wird.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.