Ruhrgebietsstammtisch traf sich in Herne

Anzeige
Herne: Museumscafe | Am Donnerstag trafen sich über 20 Piraten und interessierte Bürger aus Städten der Metropolregion Ruhr im Herner Museumscafe zum Stammtisch. Nach dem vorherigen Treffen in Hagen, hatte die Piratenpartei Herne hierzu eingeladen. Mit dem Ziel die überregionale Zusammenarbeit auszubauen, wurden etwa drei Stunden Informationen ausgetauscht.

Inhaltlich der persönlichen Vorstellungsrunde folgend, berichteten die Anwesenden von den aktuellen und geplanten Aktivitäten in den Städten Gelsenkirchen, Bochum, Herne und Dortmund. Anschließend wurden potenzielle gemeinsame Aktionen vorgestellt. Vor allem der diesjährige Bundestagswahlkampf und der nachfolgende Kommunalwahlkampf bieten hierzu erhebliche Möglichkeiten. Außerdem wurde angeregt, dass eine Kandidatenliste der Piratenpartei für das Ruhrparlament aufgestellt werden könne. Zum Informationsaustausch eigne sich das das Projekt der Regio-Piraten, so Stephanie Kotalla vom Bochumer Kreisverband. Außerdem wurden die Chancen des „Piraten für Kommunalpolitisches Engagement in NRW e.V.“ erläutert, der Samstag in Essen gegründet wird. Abschließend präsentierte der Wahlkampfkoordinator Harald Franz einen kurzen Einblick in die Arbeit der landesweiten Wahlkampforganisation.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.