Städtepartnerschaft: Warum Besiktas?

Anzeige

Die Stadt Herne diskutiert gerade halboffiziell die Frage einer Städtepartnerschaft mit der Türkei. Ein Angebot liege vor: Der Bürgermeister von Besiktas soll dem Bürgermeister von Herne ein Angebot gemacht haben.

Die Frage, die sich stellt: Warum gerade Besiktas? Nur zu Erinnerung: Vor zwei Jahren hat die Verwaltung ein Eckpunkte-Papier über eine mögliche Städtepartnerschaft mit der Türkei erarbeitet. Dazu hat sie noch Steckbriefe von Städten/Gemeinden erstellt, die für Herne in Betracht kommen würden. Dazu zählten u.a. Samsun, Bursa, Izmir, Bodrum.

Ebenfalls im Steckbrief genannt wurde auch anderer Stadtteil von Istanbul: Beyoglu! Mit der Begründung "Persönliche Kontakte!"

Die persönlichen Kontakte wurde in dem Papier auch namentlich genannt: Frau Özcelik, SPD-Ratsfrau und (seit 2014) stell. Vorsitzende des Integrationsrat. Herr Oruc, SPD-Ratsmitglied bis 2014 und seit 2009 Vorsitzender des Integrationsrat. Beide sind zeitgleich Mitglied des Migrationsbündnis Herne (MBH).

Warum also Besiktas?

In dem von der Verwaltung vorgelegten Eckpunktepapier werden einige grundsätzlich richtige Fragen bzgl. Voraussetzung einer möglichen Städtepartnerschaft aufgeworfen: Eine Dialogbereitschaft muss vorhanden, eine breite Bürgerbeteiligung gewährleistet sein. Zitat: "Es sollen gemeinsame Inhalte/Themen/Interessen zwischen den Städten geben".

Gewährleisten Besiktas und Herne eine breite Bürgerbeteiligung in dieser Frage? Was sind die gemeinsamen Inhalte/Themen von Besiktas und Herne - außer einer ähnlichen Bevölkerungszahl?

Für uns ist klar: Städtepartnerschaft mit der Türkei okay.
Aber nur, wenn vorher klar ist, was Ziele einer Städtepartnerschaft sein können. Aber nur, wenn vorher diskutiert wird, welche Stadt zu Herne passt.

Kurz zusammengefasst: Was ist die Gemeinsamkeit zwischen Besiktas und Herne?

D. Kleibömer
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.649
Bernfried Obst aus Herne | 08.02.2016 | 09:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.