Wananas: CDU-Fraktion erfreut über den offiziellen Neubau-Startschuss

Anzeige
Nach dem offiziellen Startschuss für den Neubau des Freizeit- und Sportbades Wananas, sieht die CDU-Fraktion der Einhaltung des Zeitplans freudig entgegen. Nach der Vorstellung der Pläne durch die Verantwortlichen der Verwaltung steht einer Eröffnung des Bades im Sommer 2016 nichts im Wege.

„Wir freuen uns, dass im Januar vor Ort die ersten Bagger und Raupen angerückt sind und so ein sichtbares Zeichen für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt über die Fortschritte dieses Großprojektes gesetzt ist“, betont der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Markus Schlüter.
Die CDU-Fraktion ist sich sicher, dass sich alle Schwimmerinnen und Schwimmer aus unserer Stadt - aber auch aus den umliegenden Städten - in dem neuen Bad wohlfühlen können - das heißt, dass die Bedürfnisse von Familien, Vereinen, Schulen und Frühschwimmern unter einen Hut gebracht werden.
Besonders lobenswert ist unter anderem auch, dass das neue Freizeit- und Sportbad barrierefrei gestaltet wird. „Dies war eines unserer großen Anliegen für die Menschen mit Behinderungen“, betont die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Beirates für Menschen mit Behinderungen, Bettina Szelag.
Fraktion im Rat der Stadt Herne
„Unter den insgesamt 145 Stellplätzen des künftigen Wananas sind natürlich auch Parkplätze für Menschen mit Behinderungen reserviert.“
Mit dem Neubau des Bades verbindet die CDU-Fraktion eine weitere Chance der Attraktivitätssteigerung für unsere Stadt.
„Das Wananas war über die Stadtgrenze weit hinaus ein beliebtes Freizeitziel. Über 200.000 Besucher pro Jahr haben bereits in der Vergangenheit eine klare Sprache gesprochen“, erinnert Markus Schlüter.

„Wir freuen uns, dass im Januar vor Ort die ersten Bagger und Raupen angerückt sind und so ein sichtbares Zeichen für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt über die Fortschritte dieses Großprojektes gesetzt ist“, betont der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Markus Schlüter.
Die CDU-Fraktion ist sich sicher, dass sich alle Schwimmerinnen und Schwimmer aus unserer Stadt - aber auch aus den umliegenden Städten - in dem neuen Bad wohlfühlen können - das heißt, dass die Bedürfnisse von Familien, Vereinen, Schulen und Frühschwimmern unter einen Hut gebracht werden.
Besonders lobenswert ist unter anderem auch, dass das neue Freizeit- und Sportbad barrierefrei gestaltet wird. „Dies war eines unserer großen Anliegen für die Menschen mit Behinderungen“, betont die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Beirates für Menschen mit Behinderungen, Bettina Szelag.
Fraktion im Rat der Stadt Herne
„Unter den insgesamt 145 Stellplätzen des künftigen Wananas sind natürlich auch Parkplätze für Menschen mit Behinderungen reserviert.“
Mit dem Neubau des Bades verbindet die CDU-Fraktion eine weitere Chance der Attraktivitätssteigerung für unsere Stadt.
„Das Wananas war über die Stadtgrenze weit hinaus ein beliebtes Freizeitziel. Über 200.000 Besucher pro Jahr haben bereits in der Vergangenheit eine klare Sprache gesprochen“, erinnert Markus Schlüter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
251
Harry Schmidt aus Castrop-Rauxel | 11.02.2015 | 17:31  
8.677
Bernfried Obst aus Herne | 11.02.2015 | 22:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.