Der Blick fürs Wesentliche: Anke Grau fotografiert für die Leben gerne

Anzeige
Wie ein Juwel auf grünem Samt wirkt das Insekt auf dem Grashalm. Man sieht Einzelheiten, die dem menschlichen Auge sonst verborgen bleiben. Makro-Fotografie gehört zum breiten Spektrum, das Anke Grau begeistert.

Sie liebt aber auch Landschaften, verlassene Industriegebäude und nicht zuletzt die Schönheit ihrer Heimat Westerholt. Ihre Brötchen verdient sie sich in Herne, als Lehrerin am Haranni-Gymnasium.
Dem Alten Dorf Westerholt ist ein neuer Kalender für 2016 gewidmet, für den Anke Grau die Fachwerkhäuser, den „Dom“, Straßen und Plätze eingefangen hat. „Ich lebe seit 2002 in Westerholt und bin immer wieder fasziniert, wie viele Facetten das Alte Dorf bietet. Vielleicht gefällt mir Westerholt so gut, weil ich ein Ossi bin.“ Sie lacht.

Coole Mutter und Lehrerin


Anke Grau lacht oft und gerne. Die 43-Jährige fotografiert auf so hohem Niveau, dass man kaum glauben mag, dass es sich um ein Hobby handelt. So wurde ihr Foto "Drachenauge" von der Zeitschrift Photographie ausgezeichnet. Es ist tatsächlich das Auge eines Leguans. „Mein Sohn findet das Foto cool. Er hat es auf der Hülle seines Smartphones und wird darum in der Schule beneidet.“
Cool finden auch die Schüler von Anke Grau das Hobby ihrer Lehrerin. Sie unterrichtet am Haranni-Gymnasium in Herne Deutsch und Englisch. „Wenn wir Projektwochen machen, komme ich mit der Fotografie auch zum Zuge.“ Sie betreut zudem gemeinsam mit anderen Kollegen die Homepage des Gymnasiums.
Wie fing denn alles an? „Ich wuchs in Thüringen auf und habe als Jugendliche mit der alten Praktika meines Vaters fotografiert.“ 1992 kam die Familie in den Westen.

Ausstellungen in Praxen, Cafés und Büros


Anke Graus Landschafts- und Naturaufnahmen wecken überregional Interesse. Es gab und gibt Wanderausstellungen mit Fotos von Anke Grau, beispielsweise in Cafés, Büros und Praxen. Oft hat Anke Grau in Gelsenkirchen fotografiert. Auch Menschen mag sie vor der Linse haben. Leider können wir nicht alle Fotos von ihr zeigen, aber beim Blättern durch ihre Arbeitsmappe fällt ein Shooting auf, das sie für ihre Freundin gemacht hat. „Meine Freundin hatte Kinder eingeladen, alte Spiele zu spielen.“ Sackhüpfen, Eierlauf, Topfschlagen: Die „Minis“ sehen hellauf begeistert aus. Die Bilder machen gute Laune.

Auch im Urlaub auf Motivpirsch


Anke Grau ist auch im Urlaub auf Motiv-Pirsch. Für den Calvendo-Verlag hat sie Fotos für Kalender über Berlin, Amsterdam und die Toskana gemacht, um nur einige Beispiele zu nennen. „Ich bin kein Profi und ich werde davon nicht reich. Es macht einfach Spaß.“
Der Kalender „Altes Dorf Westerholt 2016“, wahlweise in A4 und A3, ist druckfrisch erschienen. Infos unter www.foto-im-raum.de
1 6
3
4
3
4
1 2
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
12.400
Mali Fuhrmann aus Düsseldorf | 11.10.2015 | 19:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.