Neuer Spielplan: Theater, Konzerte und vieles mehr

Anzeige
"Ziemlich beste Freunde" nach dem gleichnamigen Kinofilm ist eines der vielen kulturellen Angebote. (Foto: Matthias Stutte)

Der Hildener Theater-und Konzertspielplan 2015/2016 liegt druckfrisch vor. Er umfasst traditionell jeweils vier Veranstaltungen der Schauspielreihe A und der Boulevardtheaterreihe B, die in der Stadthalle Hilden zur Aufführung gelangen und im Abonnement angeboten werden.

Hilden. Darüber hinaus werden im neuen Spielplan die Veranstaltungen 2015 der Kleinkunstreihe „Kultur mobil“, der Kammerkonzertreihe „Kunst um ½ 7“, die Familien- und Kindertheaterveranstaltungen, die Termine der Reihe „Kultur am Nachmittag“, „Kultur der Länder“, Sonderveranstaltungen, Event-Fahrten, Bach-Kantaten, die Unicef-Gala, Open-Air-Veranstaltungen wie der Hildener Sommer, Ausstellungen und so weiter sowie Veranstaltungen der Hildener Kulturpflegenden Vereine angekündigt.

Die beliebte Abo-Struktur „4+“ ermöglicht die persönliche Gestaltung des Abonnements: Das Basisabo kann durch Buchungen aus der jeweils anderen Theaterreihe angereichert werden. Das Kulturamt berät hierzu gerne – und empfiehlt die frühzeitige Buchung. Die Preise für ein Abonnement bewegen sich zwischen 32 bis 98 Euro. Derzeit haben 737 Personen ein Abonnement gezeichnet.
Auch in der kommenden Theater-und Konzertsaison sollen die „Zutaten“ für das Kulturmenü Lust auf den Theaterbesuch machen. In anregenden und unterhaltsamen Theater-, Kleinkunst-und Musikveranstaltungen werden prominente Bühnenkünstler in Hilden gastieren.

In der Theaterreihe A sind zu sehen: „Ziemlich beste Freunde“ (10. Oktober 2015) nach dem gleichnamigen Film von Eric Toledano und Olivier Nakache, „Die Blechtrommel“(12. Dezember) nach dem Roman von Günter Grass, „The King’s Speech“ (14. Februar 2016) Schauspiel von David Seidler und „Mozart Superstar“ (10. April)Rockoper-Musical, Inszenierung mit der Deutschen Musical Company.
Die Boulevardtheaterreihe B zeigt: „Die Vögel“ (28. Oktober 2015) – der Hitchcock-Klassiker, „Tanz auf dem Vulkan“ (26. November) – eine Operettenrevue, „Der Vorname“(13. Januar 2015) – Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre Patelliere, „Sister Class“ (7. April) mit Katja Ebstein in der Hauptrolle.

Erfreulicherweise konnten die Eintrittspreise konstant gehalten werden sowie die Zusammenarbeit mit der Rheinbahn fortgesetzt werden. Die Eintrittskarten zu städtischen Kulturveranstaltungen sind auch in der kommenden Saison im VRRBereich Süd als Fahrtickets gültig.

Der Hildener Theater-und Konzertspielplan 15/16 liegt an verschiedenen Plätzen in der Stadt aus und kann im Kulturamt Hilden angefordert werden – telefonisch unter 02103-72232 oder 72237 oder per E-Mail kulturamt@hilden.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.