Vorlesewettbewerb: Marianne Fron vertritt Hilden

Anzeige
Die vier Schulsiegerinnen, Katharina Freund, Panagiota Lymperidou, Leonie Herga und Marianne Fron, kämpften beim Stadtentscheid um den Einzug in die Kreisrunde. Die findet am 20. Februar in Hilden statt. (Foto: privat)
Hilden: Stadtbücherei Hilden |

Die Spannung beim Stadtentscheid des 58. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels war zum Greifen nah. Die vier Schulsieger der weiterführenden Hildener Schulen und das Publikum wollten natürlich wissen, wer den aufregenden Wettbewerb gewonnen hat.

Stefanie Krüger, zuständige Bibliothekarin für Jugendangebote, verkündete schließlich den Namen der Siegerin: Marianne Fron wird die Stadt Hilden am Montag, 20. Februar, in Hilden beim Kreisentscheid vertreten. Die Schülerin der sechsten Klasse der Theresienschule hatte sich das Buch zum „Gänsehaut“-Film ausgesucht.
Auch die anderen drei Schulsiegerinnen konnten die anwesenden Fans beim Vorlesen der ihnen bekannten Texte in spannende und lustige neue Welten entführen.

Zweite Runde: Fremdtext vorlesen

Panagiota Lymperidou (Marie-Colinet-Sekundarschule), Leonie Herga (Helmholtz-Gymnasium) und Katharina Freund (Evangelische Gesamtschule) können zu Recht stolz auf ihre Leistung sein. Schwierig wurde es, als der Fremdtext in der zweiten Runde ins Spiel kam.

Aus „Die kleine Hexe“ des bekannten Kinderbuchautors Otfried Preußler galt es vorzulesen, was Marianne am besten gelang, so die Meinung der Jury. Diese bestand aus Vertretern einzelner Hildener Fraktionen, des Jugendparlaments und der Vorjahressiegerin.

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.