Fahren unter Alkoholeinfluss: Polizei zieht weiteren Hildener aus dem Verkehr

Anzeige
Der Alkoholtest ergab mehr als 1,3 Promille. (Foto: Symbolbild: Jochen Tack/Polizei Mettmann)

Im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle stoppte die Hildener Polizei am Sonntag, 29. Januar, gegen 3.40 Uhr, einen 27-jährigen PKW-Fahrer, der mit seinem Opel Corsa auf dem Hildener Westring in Richtung Nordring unterwegs war.

Während der Kontrolle des Opel-Fahrers stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Hildeners fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,3 Promille. Daraufhin leiteten die Beamten ein Strafverfahren gegen den 27-Jährigen ein.

Zur weiteren Beweisführung im Verfahren wurde von der zuständigen Staatsanwaltschaft die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Nach deren Durchführung konnte der Beschuldigte seinen weiteren Heimweg zu Fuß fortsetzen. Seinen Führerschein hatte die Polizei zuvor sichergestellt, das weitere Führen von Kraftfahrzeuge war ihm bis auf weiteres ausdrücklich untersagt worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.