Lebensgefährliche Körperverletzung in Hilden: Mutmaßlicher Täter festgenommen

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack

Die Polizei konnte nun einen Mann festnehmen, der bereits im Oktober einen 24-jährigen Hildener lebensgefährlich verletzt haben soll. Nach dem zweiten Täter wird noch gesucht.

Am 31. Oktober berichtete die Polizei über eine gefährliche Körperverletzung. Ein 24-jähriger Hildener war von zwei bislang unbekannten Männern im Einmündungsbereich der Ellerstraße/ Benrather Straße / Fritz-Gressard-Platz in Hilden
angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Die beiden Unbekannten ließen ihr schwer verletztes Opfer am Boden liegend zurück.

Die Polizei Mettmann leitete daraufhin umgehend umfangreiche Ermittlungen ein, die nun zu einem entscheidenden Erfolg führten. Wie die Ermittlerin des zuständigen Kriminalkommissariats in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Düsseldorf heute mitteilte, wurde gegen einen 22-jährigen Hildener mit Migrationshintergrund Haftbefehl beantragt. Der Mann ist heute in Untersuchungshaft genommen worden. Die weiteren Ermittlungen zum zweiten Täter dauern derzeit noch an.

Das 24-jährige Opfer befindet sich auf dem Weg der Besserung, wird aber Zeit seines Lebens unter gesundheitlichen Folgeschäden zu leiden haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.