Hildener Kleiderkammer an neuem Ort

Anzeige
Freuen sich über die neuen Räumlichkeiten: Claudia Wüster (l.), stellvertretende Leiterin der Kleiderkammer, SKFM-Geschäftsführer Hubert Bader und Kleiderkammerleiterin Mechthild Hendrikson. (Foto: Michael de Clerque)
Hilden: Kleiderkammer |

Erstklassige Ware aus zweiter Hand: Die Kleiderkammer des Sozialdienstes katholischer Frauen und Männer (SKFM) hat ihren neuen Standort an der Benrather Straße 51. Nach der kurzen Umzugsphase können Kunden seit einer Woche wieder einkaufen oder Kleider- und Warenspenden abgeben.

Neu: Am langen Montag ist von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Dienstags und donnerstags öffnet die Kleiderkammer darüber hinaus auch länger, und zwar ab sofort von 10 bis 12.30 Uhr. Mittwochs ist weiterhin von 15 bis 17.45 Uhr geöffnet. Die Haushaltswarenabteilung ist zudem an jedem der Tage offen.

„Für Waren- und Kleiderspender ist sicher auch die komfortable Zufahrt über die Neustraße interessant. Denn von dort aus gelangt man zum Innenhof mit zwei Halteplätzen zum Ausladen“, erzählt Mechthild Hendrikson, Leiterin der Kleiderkammer (r.). Das Angebot der Kleiderkammer nutzen Kunden mit knappem Budget ebenso wie Kunden, denen die Idee der Nachhaltigkeit wichtig ist.

Die Erlöse aus dem Verkauf gehen vollständig an den SKFM Hilden. Der Verein ist damit in der Lage, viele soziale Projekte für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hilden anzubieten und Projekte zu unterstützen, die nicht durch öffentliche Gelder refinanziert werden. Mit auf dem Foto sind Claudia Wüster, stellvertretende Leiterin der Kleiderkammer, und SKFM-Geschäftsführer Hubert Bader.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.