Agatha Christie: Das Geheimnis von Greenshore Garden (Hörbuch), Rezension von Dimitrios Axourgos

Anzeige
Das Geheimnis von Greenshore Garden (Foto: Hörverlag)

Die bekannte Kriminalautorin Mrs. Ariadne Oliver hat ein komisches Gefühl. Irgendetwas in Greenshore House stimmt nicht. Eigentlich soll sie auf dem Sommerfest für Unterhaltung sorgen und eine Mörderjagd inszenieren. Doch bevor aus dem Spiel Ernst werden kann, ruft sie ihren guten Freund Hercule Poirot zu Hilfe.

Der berühmte belgische (nicht französische!) Meisterdetektiv kann jedoch nicht verhindern, dass tatsächlich ein Mord auf dem Anwesen von Sir George Stubbs, einem überaus reichen Geschäftsmann, geschieht. Und dann verschwindet auch noch Lady Hattie Stubbs, die viel jüngere, hübsche, aber zurückgebliebene Ehefrau. Zahlreiche Verdächtige geraten ins Visier der Polizei. Doch Hercule Poirot gelingt es, mit Hilfe seiner "kleinen grauen Zellen", den wahren Mörder zu überführen.

Greenshore Garden: witzig und knifflig

Die Geschichte der "Queen of Crime", Agatha Christie, gehört vielleicht nicht zu ihren besten Stücken. Sie ist allerdings aufgrund des Schauplatzes und insbesondere der Zusammenkunft von Ariadne Oliver und Hercule Poirot durchaus witzig und - wie sehr häufig - knifflig. In über 2 Stunden liest Wolfgang Condrus ein Stück, dass einen durchaus packen kann und spannend ist. Stellenweise enttäuscht kann man dagegen von der Art und Weise der Lesung sein. Betonungen schienen nicht immer passend zum Text zu sein. Überaus erfreut ist man allerdings, dass nach dem Stück noch Anmerkungen von Mathew Prichard über das Anwesen seiner Großmutter Agatha Christie zu hören sind.

Agatha-Christie-Kenner werden die Geschichte "Das Geheimnis von Greenshore Garden" als Buch übrigens (deutlich erweitert und aus meiner Sicht interessanter) unter dem Titel „Wiedersehen mit Mrs. Oliver“ kennen. Die Angabe auf der Rückseite „Die Sensation: ein neu entdeckter Hercule-Poirot-Krimi“ ist für mich daher etwas irreführend.

Der Hörverlag: Das Geheimnis von Greenshore Garden, gelesen von Wolfgang Condrus, 2CD Gesamtlaufzeit ca. 2h 39 min, Produktion: Der Hörverlag 2015
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.786
Stanley Vitte aus Düsseldorf | 21.08.2015 | 10:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.