Jedes Kunstwerk hat eine Metamorphose hinter sich

Anzeige
Iserlohn: WILA Lichttechnik GmbH | Am 05./06.11.2016 zeigte der Kunstverein Iserlohn seine Herbstausstellung "Metamorphose".
Über 40 Künstler stellten insgesamt 130 Exponate aus. Gemälde, Skulpturen, Art Quilt, Gedichte, Fotoarbeiten und Kurzfilme waren zu sehen.
Eröffnet wurde die Ausstellung von den 1. und 2. Vorsitzenden Christoph Wieloch und Karin Kroll.
Karin Kroll erörterte in ihrer Rede die Vielfalt und die Spannung des Themas. Sichtlich bewegt zeigte sie sich von der Qualität aller ausgestellten Werke. "Auch jeder Künstler befindet sich ständig in der Metamorphose", merkte sie an.
Mit großem Beifall wurde die Eröffnung beschlossen.
Im Anschluss ließen zahlreiche Kunstinteressierte die Werke der Metamorphose, die auf 1.500 qm Fläche ausgestellt waren, auf sich wirken.
Es wurde gestaunt und diskutiert.
"In diesen Räumen voller Kunst bleibt der Lärm des Alltags draußen", schwärmte eine Besucherin.
Der angrenzende Kunstmarkt des Kunstvereins lud zum Flanieren und zum Plauschen ein. Große und kleine bildende Kunst wechselte den Besitzer.

Bis auf Weiteres ist der Iserlohner Kunstverein im Bahnsteig 42 in Letmathe vertreten.
Noch bis zum 17.12.2016 ist dort die Ausstellung "Glaub´ ich schaut´ ins Anderland" von Mitglied Petra Lukoschek zu sehen.
Am 19.12.2016 wird in den Räumichkeiten des Bahnsteigs die Gemeinschaftsausstellung "Farben des Winters" eröffnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.