Mit der Kunst ein bisschen Nächstenliebe spenden

Anzeige
Iserlohn: WILA Lichttechnik GmbH | Der Kunstverein Iserlohn e.V. initiierte auf seiner Frühjahrsausstellung "schwarz weiß" erneut eine Spendenaktion, um hilfebedürftige Menschen zu unterstützen.
Auf diesem Wege wurden Kontakte zum Förderverein Frauenhaus Iserlohn e.V. geknüpft.
Das Schicksal körperlich, seelisch und sexuell missbrauchter Frauen und Kinder ist jeden Tag aktuell.
Im Frauenhaus Iserlohn finden die Notleidenden Hilfe, einen sicheren Unterschlupf und professionelle Betreuung. Acht Plätze stehen für Frauen und zwölf für Kinder zur Verfügung. Die 1. Vorsitzende des Fördervereins Petra Keil berichtet, dass die Kapazität immer ausgelastet ist. "Es gibt im regionalen Umkreis keine weiteren Häuser dieser Art."
Oftmals fehlt es an einfachen Dingen, an Kleinmöbeln und Teppichen z.B.. Manches geht zu Bruch und muss ersetzt werden, denn die Kinder des Frauenhauses kommen immer aus traumatischen Verhältnissen, was sie im Alltag aggressiver sein lässt als andere. Die geschlagenen Wunden sind nicht sichtbar, aber tief.
Außerdem werden oft Haushaltsdinge mitgegeben, wenn Frauen in ein Leben außerhalb des Frauenhauses starten. Der Förderverein versucht, den Anfang so leicht wie möglich zu gestalten.
Umso erfreulicher ist es, dass die Spendenaktion des Kunstvereins 500 Euro eingebracht hat. Diese wurden nun offiziell an die 1. Vorsitzende Petra Keil und die Kassiererin des Fördervereins Gudrun Schwöbel-Hiddemann übergeben.
Infos zum Förderverein finden Sie auf der Homepage: www.fdf-iserlohn.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.