„Zeitsprung Burg Altena“: Historische Kleidung bei Modenschau

Anzeige
Die Mitglieder des historischen Vereins "Elffeast e.V." zeigen handgearbeitete Kleidung auf Burg Altena. Foto: Manuela Grygier/Märkischer Kreis (Foto: Manuela Grygier/Märkischer Kreis)

In der Veranstaltungsreihe "Zeitsprung Burg Altena" widmet sich der Märkische Kreis unterschiedlichen historischen Themengebieten. Ein ganz besonderer Zeitsprung findet nun am Sonntag, 21. August, statt. Der Dortmunder historische Verein "Elffeast e.V." zeigt handgefertigte Bekleidung vom 13. Jahrhundert an bis zum Empire.

Das Empire ist eine klassizistische Stilform der Kunst, insbesondere bei Möbeln, Kleidung und Kunstgewerbe. Auf der Burg gibt es auch viel Geschichtliches zur jeweiligen Mode zu erfahren. Passende Tänze aus den Epochen runden das bunte Bild der farbenprächtig gekleideten Darsteller ab. Die Modenschau mit bis zu zwölf Models findet jeweils um 12.30 Uhr, um 15 Uhr und um 16.30 Uhr auf dem oberen Burghof statt.

Historische Kleidung aus 12 Jahrhunderten

Der Verein Elffeast e.V. wurde 2003 gegründet und zeigt in ganz Deutschland auf Burgen und Schlössern sowie bei historischen Festen herrliche Kleidung von Herren und Damen aus zwölf Jahrhunderten. Unter anderem arbeiteten die Mitglieder schon mit Fantasie-Autor Bernhard Hennen für einen Bildband zusammen. Im Dortmunder Adlerturm gibt es bei einer Dauerausstellung weitere Kleider des Vereins zu sehen, die für die Darstellung der Stadtgeschichte gefertigt wurden.

Offene Führungen auf Burg Altena

In den Museen des Märkischen Kreises auf der Burg Altena finden außerdem jeweils um 12, 14 und 16 Uhr offenen Führungen statt. Zu zahlen ist dann nur der Museumseintritt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.