Bald Hartz IV für Jobcenter-Mitarbeiter?

Anzeige
Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit | Die Bundesagentur für Arbeit (BA) plant bis zum Jahr 2019 rund 17.000 Stellen bundesweit in den Arbeitsagenturen abzubauen. Offenbar haben die Mitarbeiter aufgrund der der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr genug zu tun. Die Jobcenter sollen aber nicht vom Stellenabbau betroffen sind, berichtet die Online-Ausgabe vom „Handelsblatt“.
gegen-hartz.de

Die Bundesagentur will bis 2019 rund 17 000 Stellen abbauen. Derzeit werden dort mehr als 95 000 Menschen beschäftigt. Da die Arbeitslosigkeit sinkt, muss nun auch die Bundesagentur Jobs abbauen. Bislang gleicht sie - gemessen an der Mitarbeiterzahl - einem Großkonzern.

Man reagiere mit dem massiven Stellenabbau unter anderem auf die sinkende Arbeitslosigkeit, teilte die Bundesbehörde am 7.4.2015 mit. Aber auch interne Umstrukturierungen ermöglichten in wachsendem Umfang Personaleinsparungen, betonte eine Sprecherin der Bundesagentur (BA). Erst vor kurzem wurde über die hohen Verwaltungskosten der BA berichtet.
haufe.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
58
Heiko Isenberg aus Iserlohn | 19.04.2015 | 21:51  
4.942
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 20.04.2015 | 08:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.