Der Fall Hannemann - Bundesagentur gerät immer mehr unter Druck

Anzeige
Möglicherweise ist Frau Hannemann gar nicht die "Hartz-IV-Rebellin" (NDR), „Jobcenter-Rebellin“ -„Nestbeschmutzerin“ - „Querulantin“ (STERN TV), „einsame Kämpferin für Entrechtete“ (BA), „Einzelkämpferin“ oder gar „Kampfmaschine“, die die Medien und auch Geschädigte derzeit aus ihr machen möchten, sondern schlicht und einfach der „eine kleine Tropfen, der das Fass zum Überlaufen“ bringt.

Internetaktivitäten

Es ist erfreulich zu sehen, wie die Internetgemeinde reagiert. Das ist gelebte Demokratie, hier outen sich die Bürger selbst. Hier wird Lüge offen angeprangert. Hier werden die kritischen Fragen gestellt, die dringend der Sachaufklärung bedürfen. Hier ist die Möglichkeit Fakten und Beweise zusammenzutragen und es passiert auch.

Ob mit Hilfe eines Petitionsaufrufes, der die Rücknahme der Beschuldigungen gegen Frau Hannemann und eine öffentliche Entschuldigung einfordert
openpetition.de

oder mittels eines Offenen Briefs wie bei scharf-links.de


Auch über das Portal fragdenstaat.de wird nach echten Fakten gefragt, denn immerhin leugnet die BA nicht Kenntnis über Suizide und massive psychische Erkrankungen von Erwerbslosen und Mitarbeitern zu haben.
fragdenstaat.de

demokratische Grundrechte

Und während fast zeitgleich die „Demokratie“ in der Türkei und bei der Blockupy-Demonstration in Frankfurt mit Polizeigewalt, Schlagstöcken und Pfefferspray medienwirksam und schon beinahe glaubwürdig verteidigt werden, wird die Meinungsfreiheit von Hamburg bis Nürnberg auf anderer Ebene ausgetestet.
Dabei scheint eines auffällig zu werden: Lügensysteme halten nicht dauerhaft.

Was sagt das über die Vermittlungskompetenz der Arbeitsagentur aus, wenn, wie die Pressestelle der BA in Nürnberg behauptet, erst nach acht Jahren kollektiver Zusammenarbeit auffällig wird: „Frau Hannemann hat sich den falschen Beruf ausgesucht.“

Ohne rigorose Unterdrückung der Meinungsfreiheit unter Androhung von Arbeitsplatzverlust würden die Jobcentermitarbeiter aus Hamburg-Altona bestimmt ein realistischeres Bild von Frau Hannemann zeichnen.
0
2 Kommentare
5.659
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 19.06.2013 | 08:22  
5.659
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 23.06.2013 | 11:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.