Im Märkischen Kreis fehlen 1990 Sozialwohnungen

Anzeige
Lüdenscheid: Märkischer Kreis | „Märkischen Kreis auf dem „Wohn-Prüfstand": Im Märkischen Kreis werden rund 1.990 Wohnungen für die Flüchtlinge, die in diesem Jahr kommen, zusätzlich gebraucht. Das geht aus einer aktuellen Wohnungsmarkt-Analyse des Pestel-Instituts hervor.“

„Es fehlen bezahlbare Wohnungen. Vor allem aber Sozialwohnungen. Also vier
Wände für die Menschen, die sich teure Wohnungen in der Regel nicht leisten können“

„An die Adresse der heimischen Bundestagsabgeordneten gerichtet, fügt der Wissenschaftler hinzu: „Es muss dringend etwas passieren: Andernfalls droht eine Wohnungskrise, die das Potenzial hat; an vielen Orten zu erheblichen sozialen Spannungen zu führen."

Wochenkurier

Die Flüchtlingskrise wirkt hier wie ein Brennglas. Seit Jahren sind nicht einmal ausreichend Sozialwohnungen für verarmte Rentner und Leistungsberechtigte vorhanden. Die Wohnkosten stellen damit eine indirekte Form der Sanktionierung dar und unterlaufen tausendfach das verfassungsrechtlich verbriefte soziokulturelle Existenzminimum.
beispielklagen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.008
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 02.11.2015 | 22:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.