Flüchtlingsunterkunft

Beiträge zum Thema Flüchtlingsunterkunft

Vereine + Ehrenamt
Frau T. kann dank der vielen Laptop-Spenden am online-Unterricht der Abendrealschule in Eiberg teilnehmen.
Foto: Kettwig hilft
2 Bilder

„Kettwig hilft“ dankt allen Spendern von Laptops und Tablets
Integration als Langstreckenlauf

Erfreuliches kann die Vereinsvorsitzende von „Kettwig hilft“ vermelden. Angelika Kleinekort strahlt: „Unser Spendenaufruf war sehr erfolgreich und wir danken allen Spendern für die oftmals hochwertigen Laptops und Tablets.“ Der Verein hatte einen Aufruf gestartet: Wer ein funktionstüchtiges Gerät mit Kamera abzugeben habe, möge es doch spenden, damit Geflüchtete an den nun online stattfindenden Integrationskursen der Bildungsträger teilnehmen können. Alle Kettwiger Neubürger konnten mit...

  • Essen-Kettwig
  • 28.11.20
Blaulicht
Das Gelände an der Grimbergstraße, vollgestellt mit Einsatzfahrzeugen. Objekte dieser Art werden je nach Lage mit mindestens zwei Löschzügen angefahren. Foto: Mike Filzen

Feuer in Flüchtlingsunterkunft , eine Person brandverletzt

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Nachmittag des 11.11. in der Flüchtlingsunterkunft an der Grimbergstraße in Essen-Leithe ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr wurde über die automatische Brandmeldeanlage alarmiert. Der Brandrauch breitete sich im Obergeschoss des Gebäudes aus, ein Trupp löschte den Brand eines Elektrogerätes in einem Zimmer. Alle Wohneinheiten wurden auf Personen kontrolliert, die Bewohner hatten sich entweder im Freien in Sicherheit gebracht oder waren nicht vor Ort....

  • Marl
  • 12.11.20
Blaulicht
Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Symbolfoto: Archiv

Brand in Flüchtlingsunterkunft in Essen-Leithe
Iraner legte das Feuer selbst

UPDATE der Polizei Essen: Nach bisherigen Feststellungen brannte es in dem Zimmer eines 33- jährigen iranischen Asylsuchenden, der mit schweren Brandverletzungen an den Händen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte und das Löschen des Feuers kamen zahlreiche Bewohner der Unterkunft mit dem Schrecken davon. Täter wird jetzt im Krankenhaus bewacht In seiner ersten Anhörung durch die Kriminalpolizei gab der inzwischen...

  • Essen-Steele
  • 12.11.20
  • 1
Blaulicht
Sonntagmorgen (25. Oktober)  wurde die Feuerwehr Dorsten zur Crawleystraße alarmiert. Auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft brannte gegen 06.45 Uhr die Kleiderkammer des SkF (Sozialdienst katholischer Frauen).
6 Bilder

Einsatz an der Crawleystraße
Feuer in der Kleiderkammer des SkF

Sonntagmorgen (25. Oktober)  wurde die Feuerwehr Dorsten zur Crawleystraße alarmiert. Auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft brannte gegen 06.45 Uhr die Kleiderkammer des SkF (Sozialdienst katholischer Frauen). Mehrere Trupps unter Atemschutz drangen in das ebenerdige Gebäude ein und löschten die Flammen. Ein Raum brannte komplett aus. Andere Teile wurden durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen. Teile des Gebäudes und Kleidung mussten von den Einsatzkräften während der...

  • Dorsten
  • 26.10.20
Vereine + Ehrenamt

14 Laptops an Flüchtlingsunterkunft im Küvenkamp und der Sonsbecker Straße gespendet
Eine Netzwerkinitiative in Xanten ermöglicht Bildung für alle

Um digitales Lernen für Flüchtlingskinder in Xanten zu ermöglichen, haben die Provinzial Rheinland aus Xanten und der Lions Club aus Xanten 14 Laptops an die Flüchtlingsunterkunft im Küvenkamp und der Sonsbecker Straße gespendet. Die Stadt Xanten stellt die notwendige Internetverbindung sicher. Integration gelingt über Bildung und Beteiligung. In der Flüchtlings- und Migrationsarbeit des Caritasverbandes Moers-Xanten wurde der Bedarf an Unterstützung der Bildungsarbeit durch digitale...

  • Xanten
  • 19.09.20
LK-Gemeinschaft
In seinem neuen Duisburg-Krimi „Thingstätte“ packt Dieter Ebels viele heiße Eisen an. Er selbst sagt, das sei ein Buch, dessen Inhalt polarisieren wird. Die Ruhe bei langen Spaziergängen, aber auch in seinem heimischen Garten, gibt ihm Ideen, um Abenteuerliches zu Papier zu bringen.
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Der neue Duisburg-Krimi von Dieter Ebels packt heiße Eisen an und polarisiert
Die alte Thingstätte erlebt blutige Abscheulichkeiten

Erfolgsautor Dieter Ebels lacht laut, auch wenn unser Gespräch mit „todernsten“ Inhalten, mit Mordgedanken und Leichen „gepflastert“ ist. „Immer, wenn ich an schönen, idyllischen Orten bin, schwirren mir plötzlich Gedanken im Kopf, wie es denn wäre, wenn hier etwas eigentlich Unfassbares geschieht“, sagt der Duisburger Schriftsteller, „so entstehen meine Krimis.“ Das gilt auch für seinen neuen Duisburg-Krimi. Ebels hält beim Besuch des Wochen-Anzeigers bei einem „mörderischen Gespräch“ in...

  • Duisburg
  • 12.08.20
  • 1
Blaulicht

Neukirchen-Vluyn - Streit eskalierte in Flüchtlingsunterkunft
Streit unter Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft

25-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt Laut einer gemeinsamen Erklärung der Staatsanwaltschaft Moers und der KPB Wesel erhielt die Einsatzleitstelle Wesel am Mittwochmorgen, 29. Juli, gegen 6.30 Uhr einen Hilferuf aus einer kommunalen Einrichtung in Neukirchen-Vluyn, Am Hugengraben. Dort sollte es zu einem Streit unter den Bewohnern gekommen sein. Zwei Syrer und ein Iraker schlagen auf Nigerianer ein Beim Eintreffen der Beamten schlugen zwei Syrer im Alter von 16 und 21 und ein...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 30.07.20
Politik

Einfache Frage
Flüchtlingsunterkünfte Essen und Corona

Ich hatte eigentlich beschlossen zum Thema Corona Nichts zu schreiben, da man sehr vorsichtig sein muss, in dieser Zeit eine gewisse Skepsis öffentlich kundzutun. Drum versuche ich es mit einer einfachen Frage- die den Bezirk VII betrifft: Sind die Bewohner in der Flüchtlingsunterkunft in Kray eigentlich getestet worden? Da ja die Spielplätze auf sind und der Krayer Volksgarten gottlob gerade an Wochenenden gut besucht ist, stellte sich mir schon gestern diese Frage. Essen hat ja gottlob...

  • Essen-Steele
  • 18.05.20
  • 10
  • 6
Politik

Unterwanderung der Ausreisepflicht
Kölner Flüchtlingspolitik: Freie Wähler kritisieren „Obdachlosen-Tourismus“.

„Der Begriff Winterflüchtlinge ist irreführend. Hier wird eine Art „Obdachlosen-Tourismus“ ausgelöst. Die Stadt muss endlich Konsequenzen aus dem aktuellen Urteil ziehen.“ so die aktuelle Kritik der Kölner FREIEN WÄHLER an der Flüchtlingspolitik der Stadt Köln, die nach einem aktuellen Urteil verpflichtet ist, Ausländern trotz Ausreisepflicht ein Obdach in einer Kölner Obdachloseneinrichtung zu bieten. Bereits im Februar 2019 wurde eine Anfrage der FREIEN WÄHLER zum gleichen Thema schriftlich...

  • Monheim am Rhein
  • 05.01.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Der Nikolaus macht sich in Duisburg gerne wieder auf den Weg, um benachteiligten Kindern eine Nikolaustüte zu bringen.

BDKJ startet Nikolausaktion – rund 1.000 Nikolaustüten werden an sozialen Brennpunkten verteilt
Kindern eine Freude bereiten

Auch in diesem Jahr plant der BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) Stadtverband Duisburg wieder seine beliebte Nikolausaktion. Wie schon in den vergangenen Jahren werden die jungen Katholiken wieder rund 1.000 Nikolaustüten befüllen und diese in den Tagen vor und nach dem Nikolaustag am 6. Dezember an benachteiligte Kinder verteilen. Die Kinder erwartet wieder so manche Überraschung vom heiligen Nikolaus, der ja in der katholischen Kirche als Schutzpatron vor allem von Kindern und...

  • Duisburg
  • 04.12.19
  • 1
  • 2
Ratgeber

Neues Gebäude am selben Standort gebaut
Datteln: Flüchtlingsunterkunft wird bezogen

Die seit 1992 bestehende Unterkunft für Flüchtlinge an der Markfelder Straße entspricht nicht mehr den Anforderungen an gesunde Wohnverhältnisse - sie darf nur noch bis Ende des Jahres betrieben werden. Deshalb hat die Stadt innerhalb von anderthalb Jahren ein neues Gebäude am selben Standort gebaut. Bis Ende dieses Jahres sollen alle Räume belegt sind. Das U-förmige, zweigeschossige Gebäude hat ein flach geneigtes Pultdach und verfügt an drei Seiten über Laubengänge. Die sechs Einzel-, 26...

  • Datteln
  • 26.11.19
Politik

Stadtverwaltung verlegt die erste Anlaufstelle der städtischen Unterkünfte
Flüchtlinge ziehen um

Die Stadtverwaltung verlegt die erste Anlaufstelle der städtischen Unterkünfte von der Marienburger Straße in den Aapwiesen zur Harkortstraße in Merklinde. Damit reagiert sie "mit einer Neukonzeption auf die sinkenden Zuweisungszahlen geflüchteter Personen".  Ab 1. November werden in der Unterkunft an der Marienburger Straße keine Flüchtlinge mehr untergebracht. Der städtische Bereich Migration und Obdachlosenhilfe in Merklinde werde in diesem Zusammenhang personell verstärkt, teilte die...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.10.19
Blaulicht

Essen-Leithe: Unbekannter wollte Nacktfotos von 10-Jähriger machen
Einen Tag später: Versuchter Kindesraub aus Flüchtlingsunterkunft

Die Polizei Essen berichtet: Kray-Leithe: Am Samstag, 26. Oktober, gegen 15.50 Uhr, wurde ein zehnjähriges Mädchen von einem Unbekannten auf einem Spielplatz an der Ecke Grimbergstraße/Elsterbuschstraße in ein Gebüsch gezogen. Anschließend zog der Mann das Mädchen aus und versuchte, Fotos von ihr zu machen. Die Zehnjährige konnte sich befreien und einen Passanten ansprechen, der die Polizei alarmierte. Der Täter floh in Richtung Elsterbuschstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung der...

  • Essen-Steele
  • 28.10.19
  • 4
Blaulicht
Symbolbild Festnahme

Es geht um ein Sexualdelikt in Mönchengladbach
Tatverdächtiger in Ratinger Unterkunft festgenommen

Ratingen. Ein 19-Jähriger, der in Mönchengladbach ein Sexualdelikt begangen haben soll, wurde am Dienstag in der Zentralen Unterbringungseinheit (ZUE) in Ratingen-Tiefenbroich festgenommen. Vorausgegangen waren umfangreiche Ermittlungen, die bis nach Frankreich führten. Dies teilt die Polizei in Mönchengladbach mit. Am 28. September soll der junge Mann aus Guinea in Mönchengladbach eine 19-Jährige zunächst auf Bargeld angesprochen haben. Dann aber verging er sich unter massiven Bedrohungen...

  • Ratingen
  • 24.10.19
Ratgeber
Vor Ort informierten sich der Georg Möllers (Erster Beigeordneter), Michael Fechner (stellvertretender Fachbereichsleiter) und Thomas Herbrich (Sachgebietsleiter) bei Standort-Hausmeister Jörg Retta (v.r.) über den Stand der Abrissarbeiten.

Recklinghausen: Neue Container an der Vinckestraße - Flüchtlingsunterkünfte werden abgerissen

An der Vinckestraße hat der Abriss von zwei städtischen Übergangswohnheimen begonnen. Die Gebäude waren in einem solch schlechten Zustand, dass die weitere Nutzung aus baulicher und gesundheitlicher Sicht schon länger nicht mehr vertretbar war. Der Rat hatte bereits im Februar beschlossen, die beiden Immobilien abzubrechen und durch einen Neubau zu ersetzen. Dieser wird in Containerbauweise realisiert. Genutzt werden für den Bau Einheiten, die von den Flüchtlingsunterkunftsstandorten an der...

  • Recklinghausen
  • 18.08.19
Blaulicht
Um den Brand im vierten Obergeschoss der Flüchtlingsunterkunft zu löschen, setzte die Feuerwehr am frühen Donnerstagmorgen auch eine Drehleiter ein.

Feuer in Flüchtlingsunterkunft
Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Der Brand in der Flüchtlingsunterkunft an der Daniel -Goldbach-Straße in Ratingen-Tiefenbroich wurde mutwillig gelegt. Wie die Polizei am Freitagmittag mitteilte, ermittelt sie inzwischen wegen schwerer Brandstiftung. Der Brandort war nach dem Ende der Löscharbeiten am Donnerstagmorgen sofort von der Kriminalpolizei beschlagnahmt worden. Anschließend nahmen Experten des zuständigen Kommissariats 11 in Mettmann sowie ein Brandgutachter ihre Untersuchungen auf. Dabei kamen sie zu dem Ergebnis,...

  • Ratingen
  • 16.08.19
Blaulicht
Ein Blick in den Brandraum. Das Feuer war nachts aus bislang unbekannten Gründen in der Tiefenbroicher Flüchtlingsunterkunft ausgebrochen.

Nächtlicher Feuerwehreinsatz
Brand in Ratinger Flüchtlingsunterkunft

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es in der Ratinger Flüchtlingsunterkunft an der Daniel-Goldbach-Straße einen Brand gegeben. Dabei wurden sieben Personen leicht verletzt, darunter auch zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr. Die Ratinger Feuerwehr war um 3.13 Uhr durch die Brandmeldeanlage der Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes alarmiert worden. Bereits auf der Anfahrt nach Tiefenbroich wurde den Einsatzkräften der Brand bestätigt. Wie sich vor Ort zeigte, war das Feuer im...

  • Ratingen
  • 15.08.19
Sport
Der Sportplatz an der Enfieldstraße diente über rund vier Jahre als Standort für Wohncontainer für Flüchtlinge. Das Containerdorf wurde inzwischen abgebaut, aber das Areal kann in seinem aktuellen Zustand nicht mehr für sportliche Zwecke genutzt werden, weshalb eine komplette Erneuerung geplant ist.

Stadt Gladbeck favorisiert ein "neues Konzept"
Sportanlage wird komplett erneuert

Für die Sport-Infrastruktur in Rentfort-Nord ist dies zweifelsohne eine gute Nachricht: Der Sportplatz an der Enfieldstraße soll schon in Kürze komplett erneuert werden. "Klar ist: Wir brauchen die Anlage für den Schul- und Breitensport," gesteht Rainer Weichelt, 1. Beigeordneter und Sportdezernent der Stadt Gladbeck unumwunden ein. Allerdings, so Weichelt weiter, wolle man die Anlage künftig mit einem veränderten Konzept betreiben. Nach Angaben von Weichelt gibt es im Rathaus...

  • Gladbeck
  • 05.08.19
  • 1
Politik

ESSENER BÜRGER BÜNDNIS bekräftigt Forderung nach Abbau der Flüchlingsunterkünfte
Anmietung des Klosters Schuir war ein Flop mit Ansage

Das ESSENER BÜRGER BÜNDNIS - FREIE WÄHLER hält nach Aussage des Fraktionsvorsitzenden Kai Hemsteeg weiterhin an seiner Forderung nach Abbau der Flüchtlingsunterkünfte fest. "Die Argumente der SPD-Fraktion können nicht überzeugen, da sie die tatsächliche Rechtslage nicht berücksichtigen". Danach, so Hemsteeg weiter, sei die Stadt Essen nicht verpflichtet, auch nur einen einzigen Unterkunftsplatz bereitzustellen. Die von der Stadt vorgehaltenen Plätze in dreistelliger Höhe seien lediglich ein...

  • Essen-Süd
  • 19.07.19
  • 1
Politik

Ehemaliges Kreisgesundheitsamt wird zur Flüchtlingsunterkunft
Infoveranstaltung zur zentralen Unterbringungseinrichtung in Marl

Am Dienstag, 7. Mai, lädt die Stadt Marl  und die Bezirksregierung Münster zu einer Informationsveranstaltung in die insel-VHS, Wiesenstraße 22, ein. Von 16.30 bis 18 Uhr geht es um das ehemalige Kreisgesundheitsamt am Lehmbecker Pfad welches künftig als Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge dienen soll. Sozialdezernentin Claudia Schwidrik-Grebe und Christiane Wienströer, Hauptdezernentin für die Unterbringung von Flüchtlingen bei der Bezirksregierung, werden die Planungen...

  • Marl
  • 04.05.19
Politik
Das ehemalige Kreisgesundheitsamt am Lehmbecker Pfad soll eine Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) des Landes werden. Foto: Stadt Marl

Infoveranstaltung zur zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in Marl

Das ehemalige Kreisgesundheitsamt am Lehmbecker Pfad soll künftig als Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge dienen. Dazu laden die Stadt Marl und die Bezirksregierung Münster am Dienstag (7. Mai) von 16.30 bis 18 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die insel-VHS (Wiesenstraße 22, Raum P1) ein. Sozialdezernentin Claudia Schwidrik-Grebe und Christiane Wienströer, Hauptdezernentin für die Unterbringung von Flüchtlingen bei der Bezirksregierung, werden die Planungen...

  • Marl
  • 02.05.19
Politik
Köln: Freie Wähler fordern Nutzungsänderung des geplanten Flüchtlingsheims für Männer an der Bonner Straße im Stadtteil Marienburg. Die Stadt Köln hatte das ehemalige Bonotel während der Flüchtlingskrise erworben.

Köln-Marienburg: Flüchtlingsheim
Freie Wähler fordern Änderung der Beschlussvorlage zum Bonotel.

„Flüchtlinge, Studenten und andere Bedürftige könnten laut Verwaltung auch gemeinsam wohnen. Dies bedarf allerdings einer Nutzungsänderung des ehemaligen „Bonotels“ auf der Bonner Straße. Eine eilig zusammengezimmerte Beschlussvorlage der Verwaltung sieht so eine flexible Nutzung leider nicht vor. Für mich ist das angesichts der dramatischen Wohnungsnot in Köln, politisch nicht mehr vermittelbar, zumal die Flüchtlingszahlen seit 2015 stark variieren, in der Tendenz nach unten. Nur flexible...

  • Monheim am Rhein
  • 25.03.19
  • 1
Politik

ZOF-Insolvenz wirft Fragen auf
CDU-Fraktion stellt Anfrage zu Konsequenzen und Zukunft der Zusammenarbeit mit ZOF

Die CDU-Fraktion hat für die nächste Ratssitzung eine Anfrage zur vermeintlichen Insolvenz des Sozialdienstleisters Zukunftsorientierte Förderung (ZOF) eingebracht, in der die Verwaltung nach dem Sachstand sowie den Konsequenzen einer Insolvenz befragt wird. „Bereits in der Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses vom 21. November 2018 haben wir uns verwundert gezeigt, als die Verwaltung einen Vertrag mit der ZOF zur Betreuung des Flüchtlingsheims an der Kollegstraße abgeschlossen hat....

  • Bochum
  • 06.03.19
Politik

Fraktion “FDP & DIE STADTGESTALTER” will Sanierung der Wohlfahrtstraße zurückstellen.
Vorhandene Kapazitäten für Flüchtlingsunterbringung nutzen.

Die Fraktion “FDP & DIE STADTGESTALTER” will die Sanierung des Übergangheims für Flüchtlinge an der Wohlfahrtstraße zurückstellen. “Wir haben viele freie und für lange Zeit gebundene Kapazitäten zur Unterbringung, die wir erst auslasten sollten”, begründet Ratsmitglied Mantesberg-Wieschemann. Die Fraktion will nach Möglichkeit die derzeitige Hochpreisphase in der Baubranche abwarten. “Wir sind eine bunte Stadt, die Flüchtlinge mit offenen Armen aufnimmt. Bochum braucht grundsätzlich ein...

  • Bochum
  • 06.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.