Politikerprominenz ganz nah

Anzeige
v.l.n.r.: Jule Hömberg, Frank-Walter Steinmeier, Evgenia Laznik, Dagmar Freitag
Am 16. Januar 2017 war es endlich soweit: Wir durften unsere Praktika im Berliner Büro von Dagmar Freitag beginnen. Wir, Evgenia Laznik, 23 Jahre, Absolventin des Bachelorstudiengangs Communication and Media Management an der Business and Information Technology School in Iserlohn und Jule Hömberg, 19 Jahre, ehemalige Stipendiatin des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms des Bundestages und Schülerin der Gesamtschule Iserlohn, gewöhnten uns schnell an das Berliner Büroleben. Um einen Einblick in die tägliche Arbeit eines Parlamentariers zu bekommen, durften wir unsere Abgeordnete in die Arbeitsgruppen-, Ausschuss- sowie Plenarsitzungen begleiten. Darüber hinaus erlangten wir einen Einblick in die deutsche Außenpolitik und in die Arbeit des Sportausschusses.
Wir dürfen uns sehr glücklich schätzen, in dieser historischen Zeit hier zu sein. Dank Frau Freitag hatten wir die Gelegenheit, am zweiten Tag unserer Praktika dem zu diesem Zeitpunkt noch amtierenden Außenminister und hoffentlich zukünftigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zu begegnen. Trotz der turbulenten Zeit bei der SPD war er bereit, sich die Zeit zu nehmen und ein Foto mit uns zu machen. Wir waren sehr aufgeregt, doch seine lockere Art mit Menschen umzugehen, hat uns die Aufregung sofort genommen. Doch das war noch nicht alles! In der nachfolgenden Woche hat Sigmar Gabriel seine Kanzlerkandidatur und den Parteivorsitz Martin Schulz, dem ehemaligen Präsident des Europaparlaments, überlassen. Damit hatte zu dem Zeitpunkt niemand gerechnet.
Wir können beide zufrieden sagen: Es war eine gute Entscheidung, hier unsere Praktika zu absolvieren! Die vielfältigen Aufgaben im Büro sowie die von uns besuchten Veranstaltungen stellten für uns eine spannende Abwechslung zum Schul- und Universitätsalltag dar. Die Erfahrungen, die wir hier sammeln konnten, würden wir nicht missen wollen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.