Blinde Wut und Zerstörung an einem Baum

Anzeige
Verfärbungen im Bohrloch und Laufspuren am Stamm deuten darauf hin, dass möglicherweise noch Gift oder Säure in die Öffnung gefüllt wurde. Foto. Stadt Kamen

Ärger und Unverständnis hat eine Attacke auf einen Straßenbaum vor dem Haus Weißdorn-weg 24 in Methler ausgelöst.

Die Baumhasel - mit rund einem Meter Stammumfang - wurde dabei in 65 Zentimeter Höhe über dem Erdboden mit einem Bohrer beschädigt. Die Bohrung hat einen Durchmesser von 2 Zentimeter und wurde 15 Zentimeter tief in den Stamm getrieben. Verfärbungen im Bohrloch und Laufspuren am Stamm deuten darauf hin, dass möglicherweise noch Gift oder Säure in die Öffnung gefüllt wurde.
Der entdeckte Schaden wurde dem Baum vermutlich schon einige Wochen vorher zugefügt.
Die Baumhasel war zuletzt 2015 durch die Stadt kontrolliert und als vital und verkehrssicher eingestuft worden. Die Auswirkungen der Attacke müssen jetzt beobachtet werden. Falls der Baum absterben sollte, ist der Schaden erheblich, denn der reine Sachwert des Baumes wird auf 3.500 Euro geschätzt. Sein gestalterischer und ökologischer Wert ist darin nicht enthalten.
Der zuständige Fachbereich reagiert auf diese vorsätzliche Baumattacke mit größtem Unverständnis und betont, dass insbesondere die Park- und Straßenbäume in der Sommerzeit durch Befeuchtung und Schattenwurf die Temperaturen in den Wohnstraßen senken und wie ein Filter mit ihrem Blattwerk die Luft reinigen.
Die Stadtverwaltung bereitet einen Strafantrag gegen Unbekannt vor.
Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Stadtverwaltung unter Tel. 02307/148-2970 zu melden.
Dem oder den Verursachern droht neben einer zivilrechtlichen Klage wegen Sachbeschädigung auch ein Verfahren nach der Baumschutzsatzung der Stadt Kamen.
0
2 Kommentare
6
Marcel Krüger aus Kamen | 15.07.2017 | 23:08  
32.014
Hildegard Grygierek aus Bochum | 26.08.2017 | 09:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.