Bombenentschärfung am Donnerstag

Anzeige
Es ist noch keine vier Wochen her, da holte der Kampfmittelräumdienst eine Fliegerbombe aus der Erde in Oberhausen. Foto: Peter Hadasch

Am Donnerstag (6. Juni) sollen höchst wahrscheinlich Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg vom Kampfmittelräumdienst entfernt werden.

Dazu ergreift die Stadtverwaltung Evakuierungsmaßnahmen für die Anwohner der nördlichen Innenstadt.Der Evakuierungsradius richtet sich nach Größe der Bomben. Betroffene Anwohner sind durch Flugblätter in ihren Briefkästen informiert worden. Im ungünstigsten Fall müssten am Donnerstag rund 3.000 Kamener ihre Wohnungen für den Zeitraum der Räumung verlassen. Ganz sicher ist es allerdings bislang noch nicht, ob sich wirklich Bomben unter der Erde befinden. Bohrungen heute und morgen sollen endgültig Klarheit liefern. Gesucht wird am am Mechelnkamp und in der Bogenstraße.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.