Razzia in Kamp-Lintfort: Polizei findet illegale Waffen und Drogen bei Rockergang MC Gremium

Anzeige
Kamp-Lintfort: Diskothek Rheinberger Straße |

In den vergangenen Monaten sorgten immer wieder gewalttätige Auseinandersetzungen im Rockermilieu bundesweit für Aufsehen in der Öffentlichkeit. Auch im Kreis Wesel sind mehrere kriminelle Rockergruppen aktiv.

So fand am Samstag um 20 Uhr eine Party des Rockerclubs MC Gremium in einer Diskothek an der Rheinberger Straße mit mehreren hundert Rockern und deren Supportern aus dem gesamten Bundesgebiet statt.

Rund um den Veranstaltungsort zeigten daher mehrere hundert Polizistinnen und Polizisten unter der Leitung von Kriminaldirektor Roland Wolff massive Präsenz und überprüften die anreisenden Rocker auf mitgeführte Waffen und sonstige verbotene Gegenstände.

Roland Wolff: "Wir haben ein wachsames Auge auf die Entwicklungen im Kreis Wesel und verhindern, dass sich kriminelle Rockerclubs hier frei etablieren und entfalten können. Wir dulden keine rechtsfreien Räume."

Bei der Kontrolle von 268 Rockern und 86 Fahrzeugen stellten die Polizisten neben illegal beschafften Potenzmitteln auch Rauschmittel und mehrere Waffen sicher. Zwei Rocker fuhren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln - die Beamten ordneten in beiden Fällen die Entnahme von Blutproben an. Einer von ihnen führte darüber hinaus Drogen mit sich. Ihn nahmen die Polizisten vorläufig fest. Nach seiner Vernehmung wurde der Rocker entlassen.

Durch die begrenzte Anzahl an Parkplätzen auf dem Veranstaltungsgelände, kam es zwischenzeitlich zu Verkehrsstörungen an der Rheinberger Straße. In diesem Zusammenhang ahndete die Polizei diverse Park- und Verkehrsverstöße.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
6
Andre Andre aus Wesel | 28.02.2016 | 10:56  
18.083
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 01.03.2016 | 17:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.