Schmierfinken waren in Griethausen unterwegs

Anzeige
Kleve: Wehrpohl | Bereits am letzten Wochenende (20.-23. März 2015) haben bislang unbekannte Täter die Hochschutzmauer in Griethausen wasserseitig mit einem Graffiti besprüht. Anwohner wandten sich an den Deichverband, der Anzeige erstattete. Das großflächige, bunte Graffiti wurde im Bereich der alten Eisenbahnbrücke über den Griethauser Altrhein an der Straße Wehrpohl angebracht. Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Kripo Kleve unter Telefon 02821/5040.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.113
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 27.03.2015 | 20:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.