Mit über 1,4 Promille auf dem Fahrrad

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack
Langenfeld: Solinger Straße |

Am Mittwochnachmittag, 31. Mai, gegen 15.55 Uhr, begegnete einem Langenfelder Polizeibeamten ein Fahrradfahrer in der Langenfelder Fußgängerzone an der Solinger Straße. Der 37-jährige Fahrradfahrer aus Monheim am Rhein konnte offensichtlich nur mit sehr großen Schwierigkeiten das Gleichgewicht halten.

Sichtbaren Schlangenlinien

Er fuhr in deutlich sichtbaren Schlangenlinien, schwankte auch nach dem Absteigen vom Fahrrad erkennbar und deutlicher Alkoholgeruch war in der Atemluft feststellbar. Ein darum durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich mehr als 1,4 Promille (0,74 mg/l). Wegen dieser Alkoholisierung mit deutlich erkennbaren Ausfallerscheinungen leitete die Langenfelder Polizei ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen den 37-jährigen Monheimer ein. Zur Beweisführung im Verfahren ordnete eine kontaktierte Richterin die ärztliche Entnahme einer Blutprobe an.

Heimweg zu Fuß

Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen durfte der 37-jährige Beschuldigte seinen Heimweg zu Fuß antreten. Das weitere Führen von Fahrzeugen im öffentlichen Verkehr wurde ihm bis zur entsprechenden Ausnüchterung ausdrücklich untersagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.