Sechsjähriger in Langenfeld angefahren und schwer verletzt

Anzeige
Der Junge wurde nach ärztlicher Sofortversorgung in ein Krankenhaus gebracht. (Foto: Polizei Mettmann: Symbolfoto)
Langenfeld (Rheinland): von-velbrück-straße |

Am Sonntag, 10. September, gegen 19:48 Uhr wurde ein siebenjähriger Junge von einem Auto angefahren und schwer verletzt.

Eine 64 jährige Langenfelderin befuhr mit ihrem weißen Opel Corsa die Von-Velbrück-Straße aus Richtung Wilhelmstraße kommend, in Fahrtrichtung Bachstraße. In Höhe der Einmündung Von-Velbrück-Straße / Von-Nesselrode-Straße lief der Junge plötzlich zwischen zwei aus Sicht der Fahrzeugführerin am linken Fahrbahnrand geparkten Pkw auf die Fahrbahn.

Trotz sofortiger Notbremsung durch die Pkw-Fahrerin konnte eine Kollision nicht verhindert werden. Der Siebenjährige wurde vom linken vorderen Kotflügel des Fahrzeuges erfasst und stürzte danach zu Boden.

Der Junge wurde im Beisein der Mutter nach ärztlicher Sofortversorgung vor Ort mit einem Rettungstransportwagen in ein örtliches Krankenhaus verbracht, wo er stationär verbleib.

Es entstand ein Sachschaden von 300 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.