Öffentliche Toiletten erforderlich

Anzeige
SPD-Fraktion will Antrag realisieren

Öffentliche Toiletten sind bisher kein Thema für Stadtplaner und Architekten und das ist angesichts des demografischen Wandels ein großes Problem. Die SPD-Fraktion hat hierzu zwei Anträge gestellt. Bei dem Antrag der „Netten Toilette“ gerade auch für die Stadtteile war sich die Verwaltung nicht einig,
wer zuständig ist und die Erneuerung der Toilettenanlage am Cappenberger See des zweiten Antrags soll im kommenden Ausschuss für Sicherheit und Ordnung auf Vorschlag der Verwaltung nicht erneuert, sondern ersatzlos abgerissen werden.

„Wir halten am Ziel unseres Antrages fest und sehen die Notwendigkeit einer öffentlichen Toilettenanlage am Cappenberger See heute mehr denn je gegeben“, stellt Rüdiger Billeb fest. Gerade vor dem Hintergrund, dass der Verein TuS Westfalia Wethmar auf seinem Vereinsgelände ohnehin Baumaßnahmen plant, könnte eine Kooperation mit dem Verein doch vielleicht am Ende ein Gewinn für alle sein. Es gibt zwar keine Verordnung und kein Gesetz über eine Verpflichtung für die Bereitstellung von öffentlichen Toilettenanlagen, aber es gehört zur Selbstverständlichkeit gerade bei einer immer älter werdenden Gesellschaft dazu, diese Einrichtungen vorzuhalten. Nicht die Frage des 'ob' sondern lediglich die Frage 'wie' setzen wir das um, steht aus Sicht der SPD hier zur Diskussion.

Rüdiger Billeb
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.