Katarzynski köpft LSV ins Halbfinale

Anzeige

6. MITA-Cup Lüner SV, 3. Spieltag

BV Brambauer – Lüner SV II 6:0 (1:0) – Der A-Liga-Aufsteiger hielt gegen Brambauer in der ersten Halbzeit gut mit, kassierte nur durch den Ex-LSVer Enrico Christal kurz vor der Pause das 0:1. Dann zeigten die Mannen um Trainer Jascha Keller, dass sie eine Klasse höher spielen und setzten sich am Ende verdient durch. „Eine Niederlage in dieser Höhe darf uns nicht passieren“, ärgerte sich LSV-Trainer Kadir Kaya. Unabhängig vom Ausgang des heutigen Spiels gegen den Werner SC, dürfte der LSV aus dem Rennen sein. Der BVB hat noch eine Minimalchance auf ein Weiterkommen.
BVB: Marcel Schaub – Mark Fluder, Ricardo Rimkus (541. Matthias Klemt), Dennis Köse, Dennis Sturmat, Arkadij Dannhauer (48. Enes Demirbilek), Daniel Kronenberg (41. Oliver Basdorf), Markus Poczkaj, Enrico Christal, Daniel Berger, Burhan Burma (41.Nezar Housni) – Trainer: Jascha Keller
LSV: Mustafa Ceran (41. Can Acar) – Fatih Gülec, Onur Elitok, Sinan Bayram, Thomas Klapper (41. Burak Adigüzel), Murat Büyükdere, Mustafa Güngör (49. Enes Övercek), Mohammed Cirak, Steve Huber (33. Fosby Mbavaidi), Mehmet Kokcan – Trainer: Kadir Kaya
Tore: 1:0 (40.) Christal, 2:0 (44.) Berger, 3:0, 4:0 (48. + 61.) Köse, 5:0 70.) Köse, 6:0 75.) Basdorf – Schiedsrichter: Simon Wagemann, Saado, 2:9 (53.) Manka, 2:1 (69.) Poczkaj – Schiedsrichter: Pawel Bartoszek, SV Körne 83
TSC Eintracht Dortmund - Lüner SV I 0:1 (0:0) – Über ein maues 1:0 kam der zwei Klassen höher spielende Westfalenligist und Gastgeber gegen den Bezirksligisten nicht hinaus. Dennoch reichte dies, um nach dem SV Herbern ins Halbfinale am Freitag einzuziehen. Nach einer knappen Stunde erlöste Torjäger Pierre Katarzynski die Rot-Weißen mit seinem Kopfballtor nach einer Ecke von Ersin Kusakci. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.