LSV Judo kürt Bezirksmeister

Anzeige
Paul Krohn (l.) und Marlon Müller (r.) gingen in der U10, -25 kg auf die Matte. Marlon erkämpfte Bronze.
Volle Matte beim Lüner SV Judo: Die Judoka der Altersklassen U10 und U13 kämpften in der Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule um die Meistertitel im Bezirk Arnsberg, der LSV war für die Ausrichtung der beiden Meisterschaften verantwortlich.

Samstags gingen zunächst die jüngeren Judoka der Altersklasse U10 auf die Matte. Rund 145 Teilnehmer kämpften um die Titel, die für die unter Zehnjährigen bereits die höchste Meisterschaftsebene bedeuten. Vom LSV konnte sich Marlon Müller (-25 kg) den dritten Platz erkämpfen, Paul Krohn verpasste in derselben Gewichtsklasse leider die Medaillenränge. Sonntags waren dann die älteren Judoka der U13 an der Reihe. Hier waren sogar rund 160 Aktive gemeldet. Bei den unter Dreizehnjährigen ging es nicht nur um Medaillenränge, sondern auch um die Qualifikation zu den Westfaleneinzelmeisterschaften. Die vier LSV-Starter Lea Schüchner (-44 kg), Michelle Mertens (-57 kg) sowie Samuel Kirschbaum und Kevin Werchau (beide -43 kg) gaben alles, konnten sich jedoch nicht platzieren. Die Teilnahme brachte den jungen Wettkämpfern aber wertvolle Erfahrungen.

Die BEM lockten sehr viele Teilnehmer und Zuschauer in die Turnhalle an der Dammwiese. Doch damit nicht genug. Parallel dazu wurden die Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaften der U15 ausgerichtet. Außerdem gingen die Frauen der Kampfgemeinschaft Lünen in der Verbandsliga Westfalen auf Punktejagd, während die LSV-Männer ebenfalls in der KKG-Halle in der Bezirksliga Arnsberg antraten. Eine gute Ausrichtung war da besonders gefordert. Das LSV-Organisationsteam hatte also einiges auf und neben der Matte zu tun und konnte mit vielen fleißigen Helfern zwei sehr erfolgreiche Wettkampftage veranstalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.