Martin Möller schoss den Vogel im Kreis ab

Anzeige
Martin Möller ist neuer Kreiskönig. (Foto: Werner Gärtner)
Lang, lang ist es her, seit die Schützen aus Wethmar zum letzten Mal einen Kreiskönig in ihren Reihen hatten. Umso größer war die Freude, als „ihr“ Martin Möller dem Holzvogel beim Kreisbiwak schließlich den Rest gab.

Der Adler hatte es diesmal nicht so eilig und so stand der neue Kreiskönig etwas später als erwartet fest. Erst mit dem 420. Schuss holte Martin Möller, Kompanieführer der 4. Kompanie und Schützenkönig von 2000-2003, den Adler von der Stange.

Rund 350 Schützenbrüder und -schwestern waren am Samstagnachmittag zum Festplatz „Hof Uebbert“ gekommen, um beim Vogelschießen dabei zu sein. Beteiligt hatten sich neben dem Ausrichter SV Wethmar die Schützenvereine Lünen 1332, Lünen-Süd, Brambauer, Nordlünen/ Alstedde, Kemminghausen und Cappenberg.

Um 16 Uhr eröffnetet der Noch-Kreiskönig Reinhard Lüggert das Schießspektakel. Mit dem 95. Schuss konnte sich Christopher Lux vom SV Nordlünen-Alstedde das Zepter sichern. Der Apfel fiel mit dem 147. Schuss, der von Reinhard Simaitis vom SV Brambauer abgefeuert wurde. Die Krone sicherte sich Manfred Burgheim von der Schützengilde Kemminghausen mit den 170 Schuss. Der spätere Kreiskönig Martin Möller, ließ den rechten Flügel mit dem 269. Schuss fallen. Martin Pianta, vom SV Lünen-Süd, holte mit dem 310. Schuss den linken Flügel des Vogels.

Zum Auftakt des Kreisbiwaks hatten die Schützen sich bei leichtem Regen an der Hauptschule Wethmar getroffen. Von dort marschierten sie zum Festgelände, wo sich die Sonne zeigte. Kreisvorsitzender Walter Sögemeier begrüßte alle Gäste und verlieh dann dem Ex-Kassierer des Schützenkreises Lünen, Rolf Blomenkemper, eine Ehrenurkunde und einen Präsentkorb für seine engagierte Arbeit im Schützenwesen. Außerdem gab es für Ex-Kreiskönig Reinhard Lüggert den Kreiskönigsorden in Silber.

Um Essen und Trinken kümmerten sich die Frauen des gastgebenden Vereins und weitere fleißige Helfer. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Elmenhorster Blaskapelle sowie der Spielmannszug aus Lünen-Süd.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.