Der Zentrale Betriebshof ZBH der Stadt Marl warnt vor dubiosen „Kanalhaien“

Anzeige

Im Kreisgebiet sind „Kanalhaie“ aufgetaucht, die erfahrungsgemäß auch in Marl Anwohner ansprechen. Sie geben vor, im Auftrag der Stadt Marl oder des Zentralen Betriebshofs (ZBH) zu handeln, was nicht der Fall ist. Den Anwohnern wird angeboten, ihre Abwasserleitungen untersuchen zu lassen. Dabei sollten auch eventuelle Schäden repariert werden. Der ZBH weist darauf hin, dass diese Firmen nicht im Namen oder im Auftrag der Stadt Marl unterwegs sind und auch keine Empfehlung erhalten haben.

Günstiger Pauschalpreis entwickelt sich zu einer teuren Angelegenheit
Die Masche der Firmen funktioniert oft so: Die zunächst angebotene Leitungsüberprüfung wird für einen günstigen Pauschalbetrag von unter 100 Euro angeboten – ein absolut unrealistischer Preis für eine ordnungsgemäße Überprüfung mit vorschriftsmäßiger Dokumentation. Im Anschluss daran teilt die Firma – oftmals nur mündlich – mit, dass die Abwasserleitung in einem katastrophalen Zustand sei und sofort saniert werden müsse. Ansonsten mache sich der Bürger wegen Umweltverschmutzung strafbar. Im Sanierungsangebot über mehrere tausend Euro sind dann häufig Wucherpreise angesetzt.

Ältere Mitbürger massiv unter Druck gesetzt

Die jetzt im Stadtgebiet aufgetauchten „Kanalhaie“ sind bei den vorwiegend älteren Mitbürgern unangenehm aufgetreten. Sie haben ihnen Panik gemacht, indem sie mit Paragraphen und Fachwörtern um sich warfen und zu einer Dichtheitsprüfung drängten. Teilweise wurde gesagt, dass sie im Namen der Stadt unterwegs seien. Nachdem dann die Prüfung gemacht wurde, sind völlig überteuerte und teils sinnlose Reparaturen durchgeführt worden.

Der ZBH gibt Auskunft

Was hat es auf sich mit der Zustands- und Funktionsprüfung? Richtig ist, dass jeder Grundstückseigentümer in NRW gesetzlich verpflichtet ist, seine Abwasserleitungen selber zu überwachen. Dabei gibt es Regeln, die zu beachten sind. Eine zeitliche Frist, bis wann entsprechende Untersuchungen der privaten Abwasserleitungen erstmalig durchzuführen sind, gibt es in Marl für Privathaushalte nicht. Es wird empfohlen, wenn eine Zustandsprüfung beabsichtigt wird, sich mehrere Angebote einzuholen und sich neutral beraten zu lassen.
Diejenigen, die ihre Leitungen aufgrund von bekannten Schäden sanieren müssen, bietet das Landesamt für Verbraucherschutz im Internet eine Umkreissuche für geeignete Fachunternehmen an - www.sadipa.it.NRW.de/sadipa/. Soweit ein Unternehmen in dieser sogenannten NRW-Liste nicht aufgeführt ist, ist davon auszugehen, dass es die gesetzlichen Anforderungen nicht erfüllt.
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
18
Moni Mostert aus Alpen | 28.10.2016 | 16:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.