Klettverschluss – der Multiverschluss

Anzeige
Klettverschluss

Die Natur bietet oft ein Vorbild für äußerst praktische Dinge. So auch die Klettpflanze. Diese besitzt Widerhaken, die sich in anderem Gewebe festsetzen und bei Bedarf wieder lösen lassen. Dieses Vorbild wurde umgesetzt und entstanden ist der Klettverschluss, der in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt wird, ob Haushalt, Industrie oder Medizin.


Patentanmeldung


Angemeldet wurde das Patent im Jahr 1951 von dem Schweizer George de Mestral. Dieser wurde auf die Klettpflanze aufmerksam, da sie sich beim Spaziergang in dem Fell seiner Hunde verfing. Er untersuchte diese genauer und entdeckte die Technik dahinter und baute diese nach. So ist der Klettverschluss eher zufällig entstanden und ist heute nicht mehr wegzudenken.


Einsatz von Klettverschluss


Bekannt ist der Einsatz von Klettverschluss in vielen Bereichen. Zum Beispiel in:

• Der Automobilindustrie
• Der Medizin
• Dem Haushalt
• Der Flugzeugindustrie
• Beim Werkzeugbau


Der Haushalt ist der bekannteste Einsatzort. Das Anbringen von Tüchern am Reinigungsgerät erfolgt oft mittels Klettband. Windeln und Schuhe sind ein weiteres klassisches Feld für den Einsatz.

Aber auch die Medizin greift bei vielen Produkten auf den Einsatz zurück, so zum Beispiel bei der Blutdruckmanchette, Bandagen oder Prothesen. Dieser gut haftende Verschluss lässt sich viele Male öffnen und schließen und ist daher ein echter Dauerbrenner.

Pflege des Klettbandes


Zum Waschen ist es sinnvoll den Klettverschluss zu schließen, um weitere Verschmutzungen zu vermeiden. Empfindliche Kleidungsstücke sollten nicht in derselben Maschine gewaschen werden, da sich der Klettverschluss verhacken kann und so Fäden zieht.

Mit der Zeit sammeln sich Verschmutzungen im Klettband oder die Häckchen stehen nicht mehr so aufrecht, was das Haften einschränkt. Um dieses wiederherzustellen, kann der Klettverschluss mit einem starken Klebeband oder einer Stahlbürste gereinigt werden. Mit einem scharfen Messer ist es möglich, die Haken wieder aufzurichten. So wird die Haltbarkeit erhöht.


Arten von Klettband


Da der Klettverschluss für unterschiedliche Verwendungszwecke konstruiert wurde, gibt es auch verschiedene Ausführungen. Unter Alfatex klettband werden verschiedene Arten und deren Verwendungszweck beschrieben. Meist werden ein Haken- und ein Flauschband verwendet, was der ursprünglichen Erfindung gleichkommt. Später wurde das Klettband mit einer Art Pilzköpfe statt Haken- und Flauschband entwickelt. Diese benötigen kein Gegenband, sondern greifen ineinander.

Als Material stehen Textil oder Kunststoff zur Wahl. Die Anbringung erfolgt durch:

• Nähen
• Kleben
• Schweißen


Besondere Ausführungen machen das Band zum Beispiel schwer entflammbar, antibakteriell oder hitzebeständig. So findet es sogar in der Raumfahrt Verwendung.

Fazit:


Die zufällige Erfindung von damals ist bis heute ungeschlagen auf dem Gebiet der Befestigungen, die sich ohne Rückstände wieder lösen lassen und das bis zu viele Tausend Male.

Weitere Infos auf Wikipedia zum Thema Klettverschlüsse.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.