43. Giersch-Wasmuth-Turnier: Bachofer und Jänsch-Müller siegen mit Vollgas-Tennis

Anzeige
Siegte bei ihrer ersten Teilnahme beim Giersch-Wasmuth-Turnier: Steffi Bachofer.
Marl: VfT SW Marl |

Das Tennis-Spektakel beim VfT SW Marl begeisterte auch bei seiner 43. Austragung die Zuschauer am Lipper Weg.

Das hochklassiges Vollgas-Tennis der Filzball-Cracks aus der nationalen Rangliste sorgte für kleine wie wie große Überraschungen. Wenngleich die topgesetzten Spielerinnen und Spieler in den Finalen unter sich blieben.

Allerdings setzte sich in der Herrenkonkurrenz Vincent Jänsch-Müller (DTB-Rangliste 64) gegen Turnierfavorit Marvin Netuschil (28) im Endspiel mit 0:6, 6:3, 6:4 durch.

Bei den Damen holte sich die Siegprämie Steffi Bachofer (DTB-Rangliste 24). Die mit 31 Jahren älteste Akteurin im Feld ließ Nora Niedmers (DTB 33) mit 6:2 und 6:3 keine Chance.

Einen spektakulären Erfolg feierte Lokalmatador Phillip Müller (VfT SW Marl). Er schaffte durch einen 7:6, 6:4-Triumph gegen die Nummer 78 in Deutschland, Philip Davidenko, den Sprung ins Viertelfinale. Dort war gegen Netuschil (3:6, 1:6) Endstation.
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.