Derby

Anzeige
Bravo Herr Flossbach für Ihren Artikel in der Ausgabe vom 25.02., und das für einen "Schlumpf" von einem seit 50 Jahren bekennenden Schwatzgelben!
Aber gegen das Ungemach aus dem Süden müssen auch Herne West und Lüdenscheid Nord zusammenhalten. Wie hieß es doch weiland 1997, als S04 den UEFA-Cup und der BVB die CL gewann: Das Herz des Fußballs schlägt im Pott!
Noch ein Wort zu dem Club aus Nordösterreich, dessen Image doch eher an organisiertes Verbrechen als an einen Fußballclub erinnert. Beispiele: Brandstiftung (Breno), Sex mit Minderjährigen (Ribery), Uhrenschmuggel (Rummenige), Bestechung (Beckenbauer) und last not least Steuerhinterziehung (Höneß). Und gerade in der causa Höneß muß man doch sehr blauäugig sein, um keine Verflechtungen mit dem Verein zu vermuten. Da war man ja selbst in Italien konsequenter und hat die alte Dame Juve in die Abgründe der italienischen Ligen geschickt. Aber am Heiligenschein der Bayern wird nicht gekratzt, nicht in das offensichtliche Wespennest gestochen, und die sechs Siebtel des Eisberges bleiben verborgen. Stattdessen wurde von der zuweilen desorientierten Kanzlerin noch der Hut gezogen, weil Höneß seine Strafe akzeptiert; der wußte warum und hat so den Kollateralschaden von seinem Verein ferngehalten. Bei konsequenten Recherchen hätte wohl eine Verbannung in die 3. Liga erfolgen müssen!
So kann man nun weiterhin ungehindert seine seit Dekaden praktizierte strategische Ausrichtung weiterverfolgen, unliebsamen Konkurrenten die Filetstücke abzuwerben, was ja mit Calle del Haye - die Älteren erinnern sich - begann und seine jüngere Fortsetzung mit den Transfers der Herren Götze und Lewandowski fand.
Bei allem Ärger über das kritisierte Geschäftsgebaren überwiegt jedoch die Freude auf das unmittelbar bevorstehende Derby mit all seinen hoffentlich nur positiven Facetten, für das es in München niemals ein auch nur annäherndes Äquivalent geben wird.
Mit sportlichen Grüßen
Rainer Kentrup
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.