Public Viewing - das Halbfinale in Marl und Umgebung

Anzeige

In Marl in der Vest Alm kamen 500 Personen zum gemeinsamen Public Viewing zusammen. Etwa 13.530 Fans verfolgten das Spiel der deutschen Mannschaft bei den verschiedenen Public-Viewing Veranstaltungsorten im Vest.

Die größten Veranstaltungen waren in:


Recklinghausen (Rathausplatz): 7.900 Personen Dorsten (Platz der Deutschen-Einheit): 1.700 Personen Gladbeck (Stadthalle): 900 Personen Bottrop (Factory): 350 Personen Oer-Erkenschwick (ehemalige Lohnhalle): 250 Personen Marl (Vest Alm): 500 Personen Haltern am See (Jupp unner de Böcken): 400 Castrop-Rauxel (Europahalle): 600 Personen

Die meisten Fußballfans zogen enttäuscht, aber überwiegend ruhig nach Hause.


In Recklinghausen ist während des Fußballspiels am Rathausplatz eine 20-Jährige Frau Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Dabei schubsten zwei unbekannte Männer aus "Spaß" eine unbekannte weibliche Komplizin gegen die Geschädigte. Anschließend stellte sie den Diebstahl ihres Mobiltelefons aus ihrer Handtasche fest. Beschreibung der Täterin: Anfang 20, ca. 150cm groß, mit auffälligen pinkfarbenen Oberteil bekleidet, Zopf auf dem Kopf ("Palmenfrisur"). Zeugen bitte unter Tele. 0800 2361 111 melden.

Nach dem Fußballspiel wurde am Rathaus ein 47-jähriger Mann nach einem versuchten Taschendiebstahl vorläufig festgenommen. Der Mann hatte zuvor versucht, einer 26-Jährigen Gegenstände aus ihrer Handtasche zu stehlen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Am Busbahnhof in Recklinghausen kam es nach einem Streit zwischen zwei Männern zu einer Körperverletzung. Dabei wurde ein Beteiligter leicht verletzt. Beim Versuch der Schlichtung durch die dort anwesenden Polizeibeamten leistete ein Beteiligter Widerstand. Er wurde in Gewahrsam genommen, Strafverfahren sind eingeleitet worden.

Nach dem nichtbefolgen eines Platzverweises, ebenfalls am Busbahnhof in Recklinghausen, wurde eine Person in Gewahrsam genommen.

In Bottrop wurden auf der Gladbecker Straße Pyrotechnik abgebrannt. In diesem Zusammenhang konnte ein Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen werden, Strafverfahren wurden eingeleitet.

In Gladbeck kam es vor der Stadthalle zu einer gefährlichen Körperverletzung. Dabei traten zwei Männer auf einen am Boden liegenden 26-Jährigen Mann ein. Dieser wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die zunächst flüchtigen Täter erschienen noch im Verlauf des Abends an der Polizeiwache Gladbeck und stellten sich.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.