Stadtspiegel-Kolumne "Redaktion intern": "Ich in der Polizeistatistik"

Anzeige
Das war mir bis zu dieser Woche auch noch nicht passiert, dass die Polizei eine Pressekonferenz abhält, in der es unter anderem um mich selbst geht!

Und es hat auch ein paar Minuten gedauert, bis der Groschen endlich fiel. Denn nachdem die Mendener Polizei mitgeteilt hatte, dass ein Unfallschwerpunkt aus dem Jahre 2013, nämlich die Einmündung Hassenbruch/Iserlohner Landstraße, entschärft ist, habe ich mir die Gegend in der Redaktion auf einer Luftaufnahme näher angesehen.
„Hm, genau da ist mir vor zwei Jahren einer reingefahren“, dachte ich bei mir. Und dann fiel mir siedendheiß auf, dass dieser Unfall ganz sicher mit dazu beigetragen hatte, dass dort ein Schwerpunkt entstanden war.

Ja, ich erinnere mich noch genau. Rosenmontag war‘s, am frühen Abend. Und es war wirklich sehr, sehr knapp gewesen, den Fahrzeugen auf der Gegenfahrbahn, auf die ich geschleudert worden war, rechtzeitig auszuweichen.

Und seitdem habe ich mehr als einmal darüber nachgegrübelt, dass ich nur deshalb noch mit dem Auto unterwegs gewesen war, weil ich die Bildergalerie von der „Närrischen Ratssitzung“ noch online auf Lokalkompass.de gestellt hatte, obwohl ich eigentlich längst Feierabend hatte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.