Rosenmontag

Beiträge zum Thema Rosenmontag

Vereine + Ehrenamt
Statt Rosenmontagszug: Blutspende am 15. Februar.

Blutspende am Rosenmontag: Essener Narren mach mit
Keine Schnapsidee!

Mit Kamelle ist es Essig in diesem Jahr. Und wenn das Festkomitee Essener Karneval auch nicht den Rosenmontagszug anführen kann, stellt es sich neben Oberbürgermeister Thomas Kufen an die Spitze einer heiteren Bewegung. Das DRK bittet nämlich am 15. Februar zur Blutspende ins Foyer Ost der Messe. Beginn ist um 13 Uhr, just zu jener Zeit zu der sich unter Normalbedingungen der Zug in Bewegung setzen würde. Das Prinzenpaar hofft, dass möglichst viele Narren seinem Beispiel folgt. Die Essener...

  • Essen
  • 19.01.21
Vereine + Ehrenamt
Am 15. Februar ab 13 Uhr kann Gutes getan werden.

Helfen statt feiern
Blutspende-Aktion am Rosenmontag in der Messe Essen

Helfen statt feiern: Am Rosenmontag, 15. Februar, findet in der Messe Essen eine Blutspende-Aktion des Deutschen Roten Kreuzes statt. Beginn ist um 13 Uhr - also genau zu der Zeit, an der sonst der traditionelle Rosenmontagszug in Rüttenscheid starten würde. Unterstützt wird die Aktion auch vom Festkomitee Essener Karneval, das mit seinem amtierenden Prinzenpaar und einigen Personen aus dem Vorstand ebenfalls teilnehmen wird.

  • Essen-Süd
  • 19.01.21
Vereine + Ehrenamt
Ein echter Gocher Jeck: Andreas Strötges, Zugleiter beim Festkomitee Gocher Karneval, kurz RZK, hat mächtig Spaß am Gocher Rosenmontagszug - aber anders. Foto: Steve

Un de Zoch in Goch kütt doch ...
Festkomitee Gocher Karneval und Goch.TV organisieren den "Gocher Rosenmontagszug 2021 – aber anders"

Gochs Jecken schlagen Corona ein Schnippchen, denn in der Niersstadt zieht 2021 der Rosenmontagszug nun doch, und zwar mit Miniaturwagen und Fußgruppen im „Gocher Rosenmontagszug 2021 – aber anders“. Goch. Was für eine coole Idee: Das Team von www.GOCH.TV, dem Stadtfernsehen in Goch und die dem Festkomitee Gocher Karneval e. V. – RZK angeschlossenen prinzenstellende Vereine, fordern alle karnevalsbegeisterten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, aber auch die Karnevalsvereine und Wagenbauer...

  • Gocher Wochenblatt
  • 18.01.21
  • 1
Kultur
Markus Uferkamp, Präsident des Hauptausschusses Groß-Mülheimer-Karneval, mahnte im Kulturausschuss eindringlich, dass ohne dringend benötigte finanzielle Unterstützung der beliebte Karneval in Mülheim nicht so nicht mehr durchführbar sein.
Archivfoto: PR-Foto Köhring
3 Bilder

Mülheimer Karnevalisten benötigen dringend Mittel aus dem Kulturetat
„Wenn dat Trömmelsche nit mehr ruft“

Wird es aufgrund von Ebbe in der Kasse künftig keine öffentliche Flut an fröhlichen Helau-Rufen und beliebten Karnevalsveranstaltungen in Mülheim mehr geben? Markus Uferkamp, Präsident des Hauptausschusses Groß-Mülheimer-Karneval, bat in der letzten Sitzung des Kulturausschusses mit eindringlichen Worten um Unterstützung., damit auch weiterhin „jecke Mölmsche Tön'“ erklingen. Dass der Karneval jetzt als anerkannter Träger von Kultur und Brauchtumspflege künftig mit seinen Anliegen beim...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.12.20
Vereine + Ehrenamt
Extra für das Foto bauten sich die Funken des Karnevalsclub Concordia Goch in der Sporthalle der Leni Valk-Realschule in entsprechendem Sicherheitsabstand zueinander auf und zeigten eine Figur aus ihrem Showtanz, der in der Session 2021/2022 aufgeführt werden sollte. Als unser Fotograf Steve signalisierte, dass das Foto fertig ist, verließen die Mädchen die Halle wieder, denn an Training ist derzeit nicht zu denken.
2 Bilder

Corona nimmt den Funken vom Karnevalsclub Concordia das große Ziel
Was machen Gochs Tanzmädchen im Lockdown?

Die Pappnase kann in diesem Jahr im Schrank hängen bleiben, wegen der Corona-Pandemie fällt in diesem Jahr der Karneval in Goch und Umgebung aus (wir berichteten bereits ausführlich). Prinzenvorstellung am Elften im Elften? Findet nicht statt. Prinzenkür, Prinzentreffen? Abgesagt. Bitter für die künftigen Tollitäten, bitter für die Jecken und ganz bitter für die Tanzmädchen. Zum Beispiel die des Karnevalsclub Concordia Goch. VON FRANZ GEIB Goch. "Wir sind alle total traurig, dass es so gekommen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 04.11.20
Natur + Garten
Hagebutten der Rosa Moyesii

Dank an die Rosen

Ein Seuchenjahr, ein Trockenjahr und trotz der schweren Zeit Ein Rosenjahr so farbenreich, vor Unbill war gefeit Für Falter, Bienen, all was summt, und Augenweide uns Für Vögel Hagebutten noch, wie Perlen aufgereiht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 24.10.20
  • 2
Kultur
Klasse Sache: Gochs Kolping-Karnevalisten mit ihren Tollitäten Julia Giesen und Johannes Knops (3. von links)  haben Geld gesammelt und gemeinsam an den Generalpräses von Kolping International, Monsignore Ottmar Dillenburg, übergeben.

Trotz Corona haben Kolping-Tollitäten erfolgreich Geld gesammelt
Jecken in Goch helfen mit Nutztieren in Afrika

Die Jecken in Goch und Umgebung haben es in diesem Jahr nicht leicht, denn Corona hat ihnen das gemeinsame Feiern vermiest: Trotzdem fanden sie noch die Zeit und Muße, sich für andere, vor allem Bedürftige,  stark zu engagieren, wie das Beispiel des Kolping Karneval Komitee 1885 in Goch zeigt.  Goch. In der vergangenen Karnevalssession hatte das Gocher Prinzenpaar Johannes V. und Julia I. bekanntlich auf Geschenke verzichtet und die Karnevalisten im Rahmen der Aktion „Gemeinsam Gutes tun“...

  • Gocher Wochenblatt
  • 17.10.20
Vereine + Ehrenamt
Ob der beliebte Viertelzug am Rosenmontagmorgen überhaupt stattfinden kann, ist mehr als fraglich. Auch wenn die Kölner und Mainzer das anders sehen, sind die Neumühler da eher skeptisch. Aber, wie heißt es so schön, „die Hoffnung stirbt zuletzt.“ Für die Pils-Sucher jedenfalls steht die Gesundheit der Menschen im Vordergrund.  
Fotos: Reiner Terhorst
2 Bilder

Die KG Blau-Weiß Neumühl „Die Pils-Sucher“ teilt das Schicksal vieler Karnevalsvereine – „Mehrgleisige Planungen“
„Nichts Genaues weiß man nicht“

Wenn man Inge Hanßen, die Vorsitzende der KG Blau-Weiß Neumühl vor der Corona-Pandemie gefragt hätte, was ein Karnevalsverein eigentlich außerhalb der Session macht, wäre sie aus dem Aufzählen nicht mehr herausgekommen. Radtouren waren geplant, das Vereinskegeln und ein großes Sommerfest. Jetzt ist halt alles anders. „Da wir zurzeit keine ordentliche Mitgliederversammlung abhalten können, haben wir unsere zahlreichen Mitglieder und Unterstützer per Rundbrief, Mail und Telefon über wichtige...

  • Duisburg
  • 12.09.20
Kultur
Karnevals-Umzüge wie hier beim Kinderkarvenal in Dortmund oder am Rosenmontag bergen in Pandemiezeiten zu hohe Risiken für den Festausschuss Dortmunder Karneval. Er sagte für die neue Session alle Veranstaltungen ab.

Dortmund sagt zum Schutz vor Corona Karnevals-Session 2020/2021 ab
Feiern fallen Pandemie zum Opfer

Auf Nummer sicher gehen die Dortmunder Karnevalisten: Angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie hat der Vorstand des Festausschusses Dortmunder Karneval in Absprache mit seinen Mitgliedsvereinen und Partnern beschlossen, die Karnevals-Session 2020/2021 abzusagen. Dazu zählen in Dortmund alle Veranstaltungen des Dachverbandes und der Karnevalsjugend-Dortmund, wie der Rosenmontagszug, der Kinderkarnevalszug, die Kinder-Karnevals-Fete und die Schlüsselübergabe. Die derzeit amtierenden...

  • Dortmund-City
  • 24.08.20
Politik
Armin Laschet im WDR interview

Für Armin Laschet wohl noch nicht in Stein gemeißelt
Das aus für den Karneval noch nicht zu 100% ?

Das aus für den Karneval doch noch nicht zu 100% fix ? Das könnte man meinen, nach dem Interview im WDR. Für Armin Laschet ist das wohl noch nicht in Stein gemeißelt. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet will gemeinsam mit den Karnevalsvereinen über ein Verbot von Veranstaltungen entscheiden. Er möchte es in einem Konsens  mit den Vereinen regeln. So die Erklärung von Armin Laschet in einem WDR-Fernsehen Bericht. Er denke, «dass wir in zwei, drei Wochen Klarheit haben», so der...

  • Essen-Süd
  • 23.08.20
  • 5
LK-Gemeinschaft

Nix is mit Karneval wegen Corona
Kein Alave, oder Helau am 11.11 oder Rosenmontag

Nix is mit Karneval wegen Corona Kein Alave, oder Helau am 11.11  oder am Rosenmontag. Lange wurde Spekuliert, jetzt wird es ausgesprochen. Gesundheitsminister Jens Spahn hat schlechte Nachrichten für alle Freunde von Karneval, Fasching, Fastnacht. In einer Telefon-Konferenz des Gesundheitsausschusses im Bundestag hat man sich heute dafür ausgesprochen, den Karneval in der Saison 2020/2021 bundesweit komplett ausfallen zu lassen. Jens Spahn sagte: „Ich war selbst Kinderprinz und komme aus einer...

  • Essen-Süd
  • 18.08.20
Sport
Die bunte Truppe des Skiclubs feierte Karneval im Schnee.

Buntes Treiben in Tirol
Skiclub Gevelsberg feiert Karneval im Schnee

Die Karnevalstour des Skiclubs Gevelsberg hat schon eine lange Tradition und war auch in diesem Jahr schnell ausgebucht. Am Samstag und Sonntag besuchte die Truppe das Gebiet "Serfaus Fiss Ladis.", welches auch den geübten Skifahrern genug Abwechslung bot. Am Rosenmontag ging die Fahrt dann nach Ischgl/Samnaun, wo der anhaltende Sonnenschein, Schnee und die abwechslungsreichen Pisten für einen schönen Nachmittag sorgten. Doch wer meint, dass die Skifahrer dem Karneval ganz den Rücken drehen...

  • wap
  • 03.03.20
Vereine + Ehrenamt
67 Bilder

KiTa-Kinderkarneval vom JAEB Wesel und dem Tanzhaus Wesel
KiTa-Kinderkarneval vom JAEB Wesel und dem Tanzhaus Wesel Rosenmontag 2020

Unser KiTa-Kinderkarneval am Rosenmontag 2020 war wieder ein voller Erfolg! Bereits Monate vorher begannen die Planung und die Suche nach einem größeren Veranstaltungsort. Schnell viel die Entscheidung, mit dem ADTV Tanzhaus Wesel eine Kooperation einzugehen. Schließlich haben wir mit dem Team um Marc Müller in der Vergangenheit bereits sehr erfolgreich Veranstaltungen ausgerichtet. Die Kosten für die Miete des Tanzhauses Wesel wurden freundlicher Weise von der Niederrheinischen Sparkasse...

  • Wesel
  • 01.03.20
LK-Gemeinschaft
Der Bon-Bon-Wahn machte den ersten Platz bei den Einzelgängern
2 Bilder

Karneval in Hagen
Fachjury hat entschieden: Das sind die Sieger des Rosenmontagszuges in Hagen

Am 24. Februar begeisterte ein kunterbunter Rosenmontagszug die Hagener Innenstadt. Nun hat die Fachjury die Wagen prämiert. Der Sieg für die Ulkwagen geht in diesem Jahr an die Volmefunken mit ihrer humoristischen Darstellung zu "Drachenzähmen leicht gemacht 2.0". Die Heidefreunde können sich über den ersten Platz für ihren "Rockabilly- Prima Klima" Prunkwagen freuen: In weiteren Kategorien konnten die Witt-Schwatt Peaperstatt, die Loßröcke und die Heidefreunde über erste Plätze freuen.  Wer...

  • Hagen
  • 28.02.20
Kultur
51 Bilder

Uedems schöner Kinderkarnevalszug
Das Beste kommt zum Schluss!

Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss und das war auch in dieser Karnevals-Session so: In Uedem zog am Veilchendienstag der jecke Nachwuchs im Kinderkarnevalszug durch die Straße. Und anschließend gab's auch noch eine schöne Sitzung für die Kleinen, Helau!  Und Steve liefert die Bilder dazu!

  • Gocher Wochenblatt
  • 25.02.20
Blaulicht
Acht Verletzte gab es bei Streitigkeiten am Rosenmontag.

Rund 15.000 Besucher beim Rosenmontagszug
Kleine Störungen in Hilden

Die Polizei teilt mit, dass nach ihrer Schätzung rund 15.000 Zuschauer den Hildener Rosenmontagszug. Der startet pünktlich um 14.11 Uhr am Lindenplatz und schlängelte sich dann in Richtung Hildener Innenstadt. "Dabei kam es leider zu einigen Störungen und mehreren Polizeieinsätzen", heißt es in einer Meldung der Polizei. "Insgesamt wurden acht Personen, darunter zwei Polizeibeamte, bei körperlichen Auseinandersetzungen verletzt." Innerhalb der Glasverbotszone "Am Hagelkreuz" versammelten sich...

  • Hilden
  • 25.02.20
Blaulicht

Polizeiliche Bilanz zu Rosenmontag: Et hätt beinoh emmer joot jejange

Fast alle Jecken haben im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen am Rosenmontag ausgelassen, fröhlich und friedlich an den Rosenmontagsumzügen gefeiert. Bei durchwachsenem Karnevalswetter waren in Bottrop ungefähr 40000, in Recklinghausen 70000 und in Dorsten 4000 Jecken auf den Straßen rund um die Züge unterwegs. Ab 10.30 h säumten die 40000 Besucher in Bottrop den Umzug, der von der Essener Straße startete und am Rathaus endete. Drei junge Männer mussten in Gewahrsam...

  • Marl
  • 25.02.20
Blaulicht
Bei einem Unfall am Rosenmontag wurde ein Motorradfahrer verletzt.

Märkischer Ring gesperrt
Unfall an Rosenmontag: 19-Jähriger Motorrad-Fahrer schwer verletzt

Am Montag, 24. Februar, ereignete sich ein Verkehrsunfall am Märkischen Ring. Gegen 13.30 Uhr war ein 48-Jähriger mit seinem Opel in Richtung Eckesey unterwegs. Als der Mann verkehrsbedingt bremsen musste, fuhr ein direkt hinter ihm befindliches Motorrad aus ungeklärter Ursache auf sein Auto auf. Der 19-jährige Fahrer stürzte durch den Zusammenprall und verletzte sich schwer. Er kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Während der Verkehrsunfallaufnahme war der Märkische Ring in beide...

  • Hagen
  • 25.02.20
Vereine + Ehrenamt
23 Bilder

Karneval in Essen-Kupferdreh
148. Rosenmontagszug

Ja, es war nass, aber davon ließen sich die Jecken auf der Ruhrhalbinsel nicht abschrecken. Familiär, ausgelassen und vor allem friedlich wurde die 148. Auflage des Kupferdreher Rosenmontagszugs gefeiert. Auch OB Kufen feierte mit!Auch OB Thomas Kufen fuhr in dem von Zugleiterin Sabine Kost organisierten "bunten Wagenwurm" mit und hatte Spaß an ausgefallenen Kostümen und guter Laune pur. Der "Club der Braven" feierte sich anlässlich des 70. Geburtstags auch ein wenig selbst, der "Club der...

  • Essen-Ruhr
  • 25.02.20
  • 1
  • 1
Blaulicht
Der RTW wurde in Dinslaken an Rosenmontag bis zu 30 Mal gerufen.

Blaulicht-Alarm in Dinslaken
An Rosenmontag mehrere Einsätze

Die hauptamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Dinslaken mussten in ihrer Schicht am Rosenmontag gleich mehrfach ausrücken. Im Tagesverlauf musste eine Ölspur im Innenstadtbereich beseitigt werden, berichtet die Feuerwehr Dinslaken. Des Weiteren rückte die Feuerwehr gleich zweimal mit dem Einsatzstichwort Person in verschlossener Wohnung aus. In beiden Fällen verschaffte sich die Feuerwehr Zugang zu den Wohnungen und kontrolliert sie. In einem Fall musste der Rettungsdienst tätig werden und...

  • Dinslaken
  • 25.02.20
Kultur
38 Bilder

Das war der Karneval in Unna
Närrischer Höhepunkt an Weiberfastnacht

Bunte Kostüme, Stimmungsmusik und Konfettiregen - der Kinderumzug an Weiberfastnacht war der Höhepunkt des Karnevals in Unna. Über 500 Kinder aus den Grundschulen und Kindergärten zogen am Donnerstag, 20. Februar, vom Platz der Kulturen durch die Massener Straße und die Bahnhofstraße in Richtung Rathaus. Hier gab es zur Stärkung Berliner Ballen und Getränke. Anders als in den Vorjahren machten die Jungen und Mädchen nur kurz Halt im Verwaltungszentrum. In Vertretung empfing die Stellvertretende...

  • Unna
  • 25.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.