Brauchtum

Beiträge zum Thema Brauchtum

Vereine + Ehrenamt
Gekrönte Häupter, Majestäten und Präsidenten trafen sich auf Einladung von Bezirksbürgermeister Marcus Jungbauer im Hamborner Rathaus und unterstrichen eindrucksvoll die Bedeutung der Brauchtumspflege im Stadtbezirk.
Fotos: Reiner Terhorst
4 Bilder

„Brauchtums-Empfang“ im Hamborner Rathaus hat Tradition und setzt Zeichen in die Zukunft
Majestäten und Präsidenten gaben sich die Ehre

Schützen- und Karnevalsvereine haben viele Gemeinsamkeiten. Sie pflegen die Tradition, füllen den Begriff Heimat mit Leben, stehen für familiäre Geselligkeit, halten das Ehrenamt hoch und sind gut für die Zukunft gerüstet. Das wurde beim jüngsten „Brauchtums-Empfang“ im Hamborner Bezirksrathaus wieder deutlich. Längst gehört es zur guten Tradition im Stadtbezirk Hamborn, dass gegen Ende eines Kalenderjahres der Bezirksbürgermeister die amtierenden Königspaare und Präsidenten der fünf...

  • Duisburg
  • 05.12.19
Kultur
Zur Verleihung des Ordens kamen auf die Bühne (von links) Sitzungspräsident Robert Terheiden, Eva van Betteray und Reinhard Gooßens von der KLJB, Queekespiere-Vorsitzende Steffi Neu sowie Ulrich Francken und Hans Gerd Kersten vom Förderkreis „Fär Land en Lüj“. Foto: Verweyen

Queekespiere bauen Brücken zwischen den Generationen
Diesmal gab's es sogar zwei Orden

„Heimat, Kultur und Karneval gehören zusammen“, brachte es die stellvertretende Landrätin Hubertina Croonenbroek bei der Verleihung des Möökeshüss-Ordens der Karnevalsgesellschaft Queekespiere auf den Punkt in Keppeln. Seit 1978 werden mit dem Orden jährlich Personen und Gruppen ausgezeichnet, die sich um die Pflege von Mundart und Brauchtum verdient gemacht haben. KEEPELN. Doch in diesem Jahr „haben wir ein bisschen dran gedreht“, wie die Vorsitzende Steffi Neu bei der Begrüßung sagte....

  • Uedem
  • 28.11.19
Kultur

Langjährige Mitglieder wurden geehrt
55 Jahre Sammler beim Martinskomitee Veen

Veen. In diesem Jahr konnte das Martinskomitee Veen gleich mehrere verdiente Mitglieder für langjährige Treue zum Verein ehren. Heinrich Kamps war 55 Jahre unermüdlich als Haussammler unterwegs und übergibt nun den Stab an seinen Enkelin Heidi Pieper, die ab dem kommenden Jahr seinen Bezirk übernimmt. Auch Gisela Lümmers ist in diesem Jahr als Sammlerin neu im Verein. Dominik Janßen spielt seit 20 Jahren bei der Mantelteilung den „Armen Mann“, der zukünftig von Daniel...

  • Xanten
  • 20.11.19
Vereine + Ehrenamt

Dämmerschoppen im PZ
Dortmunder Karnevalsvereine tanzen in Lütgendortmund

Die Lütgendortmunder Karnevals Gesellschaft „Kiek es drin“ 1888 e.V. lädt am Samstag, den 23. November zu ihrem 6. Dämmerschoppen ins PZ der Heinrich-Böll-Gesamtschule, Volksgartenstr. 19 - 23, 44388 Dortmund ein. Wir laden Sie herzlichst zu einem Stelldichein der Dortmunder Karnevalsvereine mit einem Feuerwerk der guten Laune mit Gardetänzen, Gesang, Showtänze, Solomariechen und vielem mehr ein. Empfangen Sie mit uns das Dortmunder Prinzenpaar Thomas II. und Nicole I. mit ihrem...

  • Dortmund-West
  • 19.11.19
Vereine + Ehrenamt

Neuer Kompanieführer der 2. Kompanie heißt Carsten Kissing

Carsten Kissing ist neuer Kompanieführer der 2. Kompanie des Schützenverein Holzen-Bösperde-Landwehr 1857 e. V. In der Kompaniesitzung am 15.11.2019 im Schießraum der HBL Schützenhalle an der Bahnhofstr. in Bösperde wurde Carsten Kissing zum Kompanieführer bei einer Enthaltung gewählt. Sein Stellvertreter wurde Hubertus Gödde. Die Neuwahl war nötig geworden, weil der bisherige Hauptmann und Kompanieführer Heiko Rohe nach 5 Jahren Kompanieführer sein Amt zur Verfügung gestellt hat....

  • Menden (Sauerland)
  • 18.11.19
Kultur
14 Bilder

Prinzen-Proklamation im Bürgerhaus
Karneval an allen Ecken

"Tanzt! Lacht! Habt Spaß! Egal ob im Bürgerhaus, im Sportzentrum oder an all den anderen Orten in den Stadtteilen", forderten Prinz Markus I. und seine Lieblichkeit Prinzessin Saskia I. bei der feierlichen Prinzen-Proklamation am vergangenen Wochenende. Schließlich laute das Sessions-Motto "Karneval für Jecken, in Velbert an allen Ecken". Mit Auftritten der städtischen Tanzgarden, Live-Musik bekannter Karnevals-Bands und einer unterhaltsamen Moderation durch Präsident Christian Nikolaus...

  • Velbert-Langenberg
  • 18.11.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
Viel Vorfreude auf eine stimmungsvolle Session gab es jetzt im Mercatorzimmer des Duisburger Rathauses, als die künftigen Stadt- und Kinderprinzencrews dem Oberbürgermeister ihren Antrittsbesuch abstatteten.
Fotos: Hannes Kirchner
5 Bilder

Die künftigen Duisburger Prinzencrews eroberten das Rathaus und die Herzen
„Der Junge ist wieder heimgekehrt“

„Das kann ja heiter werden.“ Dieser Satz fällt oft mit ironischem Unterton, wenn man unsicher in die Zukunft blickt und nicht genau weiß, wie etwas letztlich vonstatten geht. Was den Duisburger Karneval und vor allem die designierten kleinen und großen Tollitäten mit ihren Crews betrifft, sind sich alle sicher: Das wird alles richtig gut, wirklich heiter, fröhlich und toll. Einen Vorgeschmack auf das familiäre Miteinander in der Brauchtumspflege und die ansteckende, fast unbeschwerte...

  • Duisburg
  • 15.11.19
Politik
Ein Beispiel für eine Veranstaltung, die die Kriterien Traditions- und Brauchtumspflege erfüllt, ist laut Antrag der Wattenscheider Karnevalsumzug, der am 24. Februar 2020 stattfindet. Symbolfoto: UWG: Freie Bürger

Vereine in Bochum und Wattenscheid leisten großen kulturellen Beitrag
Einstimmiger Ratsbeschluß zur Terrorabwehr: Stadt übernimmt Kosten

Vereine müssen in Bochum künftig keine Kosten zur Terrorabwehr bei Traditions- und Brauchtumsveranstaltungen bezahlen. Das hat der Rat der Stadt einstimmig beschlossen. Bedingung ist, dass die Veranstaltungen ohne wirtschaftliches Interesse sind und die Vereine sich selbst um die Erfüllung der Sicherheitsauflagen kümmern. „Die Brauchtums- und Traditionsvereine leisten einen großen Beitrag zur kulturellen Vielfalt unserer Stadt“, heißt es in dem Antrag von CDU, SPD, Grünen,...

  • Bochum
  • 12.11.19
Kultur
11 Bilder

'St.Martin' zog durch Neudorf-Süd
Mozartschüler feiern....🔥

Gut durchorganisiert gestaltete die Schulleitung den jährlichen St. Martinszug in Duisburg-Neudorf-Süd. St.Martin war im Rahmen der Gleichberechtigung eine Frau.  Das Pferd sehr ausgeglichen und ruhig. Für die Sicherheit sorgte die Polizei und die Feuerwehr mit der Jugendgruppe.  Die Sanitätsdienstliche Vorsorge stellte die johanniter-Unfallhilfe.

  • Duisburg
  • 10.11.19
  •  2
Ratgeber
26 Bilder

In Goch war wieder Flachsmarkt:
Größtes Freiluft-Kaufhaus am Niederrhein hatte geöffnet

Gochs größtes Freiluft-Kaufhaus hatte gestern in der Innenstadt wieder seine Pforten geöffnet. Am ersten von zwei Flachsmarkt-Dienstagen gab machten sich unzählige Menschen aus dem Kreis auf der Suche nach Dingen, die es mitunter sonst nirgendwo zu kaufen gibt. Hausfrauenkittel, Solinger Stahlwaren, Glanzcreme, Stoffe und mehr. Wer gestern nicht hier war: Der zweite Flachsmarkt findet am Dienstag, 26. November, an gleicher Stelle statt.Foto: Steve

  • Gocher Wochenblatt
  • 30.10.19
Vereine + Ehrenamt

Erstes Fest der Hubertusschützen
Oktoberfest wurde zur Kennenlern-Party

Am 26.10.19 lud der BSV St.Hubertus Bochum i.W.1961 e.V. zu seinem Oktoberfest. Da der BSV aber nach über 30 Jahren erst im April aus dem Dornröschenschlaf geholt wurde, war schnell klar, aus dem Oktoberfest wird eine Kennenlern-Party. Trotz zahlreichen Veranstaltungen im Umkreis hatten sich viele Vereine, egal ob Schützenvereine oder Karnevalsverein aus Bochum, Essen, Gelsenkirchen, Selm und Düsseldorf eingefunden, um den BSV St.Hubertus kennenzulernen. Bei den zahlreichen Grußworten und...

  • Wattenscheid
  • 28.10.19
  •  2
Kultur

Alter Brauch in neuem Gewand
Halloween

Halloween, der Abend vor Allerheiligen, ist nicht ursprünglich ein amerikanischer Brauch, sondern stammt aus Irland. An besagtem Tag feierten dort schon die Kelten Samhain. Die Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November war nicht nur mancherorts zu manchen Zeiten Jahresbeginn; in Wales war es auch eine der drei (aufeinanderfolgenden) Geisternächte. Nicht jeder heutige Halloween-Brauch, aber das Fest an sich hat uralte und weit reichende Wurzeln. In heidnischen Kulturen – aber auch in der...

  • Hemer
  • 24.10.19
Kultur
Die Tänzer aus Europa gemeinsam auf der Tanzfläche. Fotos: privat
2 Bilder

Buntes Markttreiben und europäische Folklore in Pfalzdorf
Europa tanzte unter der Erntekrone

Ein buntes Treiben herrschte im und um das Festzelt am Pfälzerheim. Die Volkstanzgruppe Pfalzdorf hatte unter dem Motto „Europa tanzt unter der Erntekrone“ zum zweiten Mal zum großen Volkstanz-Event eingeladen. PFALZDORF. Tänzer auf sieben europäischen Ländern waren nach Pfalzdorf gekommen, um ihr Können zu zeigen. Die Zuschauer im Festzelt erlebten einen bunten Reigen durch die Tanzkultur Europas. Um das Festzelt herum hatten sich die Tanzgruppen zusätzlich mit Ständen platziert, an denen...

  • Goch
  • 18.10.19
Vereine + Ehrenamt
16 Bilder

Drachen am Himmel von Holthausen
Fabelwesen über Holthausen

Drachen am Himmel von Holthausen. Bereits zum 24ten mal steigen in Holthausen die bunten Fabelwesen in den Himmel. Adler, Uhu, Qualle, Schlange, Pirat geben sich am Himmel ein Stelldichein. Früher kannte man sie noch als Windvögel. Meist selbstgebaut mit dem Vater. Jetzt sind es gekaufte. Manch einer fliegt hoch, andere höher, einer am Höchsten. Meiner fliegt gar nicht, habe vergessen, dass Uhus nur nachts fliegen. Dabei stand er in Düsseldorf am Rhein wie eine Eins am...

  • Hagen
  • 04.10.19
  •  2
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die Lindener Meile hat sich zu einem beliebten Treffpunkt aller Generationen entwickelt und lädt entlang der Hattinger Straße zum Flanieren ein.
2 Bilder

Straßenfest erinnert auch an die Eingemeindung Lindens und Dahlhausens
Drei Tage Party in Linden

Immer wieder neu erfindet sich die Lindener Meile: Diesmal wirft das Straßenfest, das aus der regionalen Gewerbeshow "Handel, Handwerk und Gewerbe" hervorging in in diesem Jahr zum neunten Mal stattfindet, jedoch einen Blick in die Vergangenheit. Denn 2019 jährt sich die Eingemeindung der einst stolzen „Bindestrichgemeinde“ Linden-Dahlhausen nach Bochum im Jahre 1929 zum 90. Mal. Dieses historischen Ereignisses werden Veranstalter und Besucher am Freitag, 13. September, gedenken. Zum...

  • Bochum
  • 11.09.19
Kultur
31 Bilder

Pfalzdorfer Schützen feierten am Wochenende Kirmes
Ingo Paulus feierlich inthronisiert

Ingo Paulus war am Ziel ganz vorn angekommen: Als Ingo I. darf er gemeinsam mit Anne-Merle I. die Schützen aus Pfalzdorf in diesem jahr anführen. Am vergangenen Samstag marschierte das Königspaar an den Ehrenabteilungen befreundeter Vereine vorbei zum alten Bürgermeisteramt, wo den Majestäten von der stellvertretenden Bürgermeisterin Gabi Theissen die Königsinsignien überreicht wurden. Später ging es zurück zum Festzelt am Hotel Auler, wo der Krönungsball stattfand. Am Sonntag gab es den großen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 09.09.19
Ratgeber
24 Bilder

TOMORROW NEVER COMES beim Hasper Herbst
TOMORROW NEVER COMES

Tomorrow never Comes, dass sind Patricia, Kay, Frank, Marius, Camillo und Dirk. Seit über 3 Jahren sind sie aktiv. Nach dem Auftritt bei Theo im Haus Waldfrieden sind sie der Einladung von Rainer Bartelheim gefolgt. Ein Super Einstand in der guten Stube von Haspe. Wir hören u.a. Songs aus dem Repertoire von Marius Müller Westernhagen. Ein guter Griff von Rainer Bartelheim. Freue mich auf mehr.

  • Hagen
  • 09.09.19
Vereine + Ehrenamt
Lieben das Brauchtum und alte Autos: Die Mitglieder des Motor-Sport-Club "Flott weg" Pfalzdorf und vom Schützenverein 1926 Pfalzdorf.

Am Wochenende findet bei Tophofen das Königsschießen der Schützen und das Oldtimertreffen des Motor-Sport-Club "Flott weg" statt
Zwei Volltreffer in Pfalzdorf

Das große Pfalzdorfer Wochenende steht unmittelbar bevor: Zum Abschied des Sommermonats August laden Pfalzdorfs Schützen zum Königsschießen und die Motorsportfreunde des "Flott weg" zum Oldtimertreffen. Und wenn die Prognosen stimmen, hebt sich der Sommer hierfür noch einen Nachschlag auf: Sonnige Aussichten mit Temperaturen über 20 Grad. VON FRANZ GEIB Pfalzdorf. Gute Laune ist also schon garantiert, wenn die Voraussichten eintreffen, und der Schützenverein 1926 e. V. und der...

  • Gocher Wochenblatt
  • 22.08.19
Kultur
von links: Christopher Marten (Bürgerschützen "Vorm Brüner Tor", Anne Gerlach und Ferdi Breuer (Bürgerschützen Wesel)

Schützenfest der Weseler Bürgerschützen
Vogel erstmals in der Sparkasse ausgestellt

Zum dritten Mal zusammen mit den Bürgerschützen „Vorm Brüner Tor“ 174 Jahre besteht der „Bürger-Schützen-Verein zu Wesel e. V.“ in diesem Jahr. 174 Jahre im Zeichen der Tradition, Gemein- und Kameradschaft. Nun steht das diesjährige Schützenfest an, das der Verein zum dritten Mal zusammen mit dem „Bürgerschützenverein Wesel Vorm Brüner Tor 1922 e. V.“ begeht. Der Startschuss fällt am Donnerstag, 29. August mit dem Eintreffen aller Einheiten am Berliner Tor, von wo aus der Marsch zum Großen...

  • Wesel
  • 22.08.19
Vereine + Ehrenamt
22 Bilder

LOKALES AUS DÜSSELDORF-FLEHE - Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft
Unverhofftes Erlebnis an einem Dienstagmorgen - Ein Arztbesuch und dann...

... am 20.08.2019 Gerade saß ich noch beim Arzt am Aachener Platz in Düsseldorf... die Blutabnahme war fast beendet! Da hörte ich wohlbekannte Klänge; und dachte, ich kann meinen Ohren nicht trauen! Aber doch, es hörte sich nach Schützenfest an! Nachdem ich die Praxisräume verlassen hatte, sah ich den AUFMARSCH und das begleitende Polizeiauto! Und, obwohl ich noch einen wichtigen Termin hatte und mit dem Laufen auch Probleme, bin ich der Musik gefolgt! Schade, dass ich den...

  • Düsseldorf
  • 22.08.19
  •  8
  •  2
Vereine + Ehrenamt
87 Bilder

Nierswalder Schützenfest: Wir zeigen alle Bilder!

Das neue Nierswalder Schützen-Königspaar Anna-Lena und Tobi (Piepenbring) wurde Ende Juli bei der Kirmes durch den Bürgermeister feierlich proklamiert. Anschließend gab es einen schönen Festumzug durch das Dorf, später folgten der Familientag. Alle Bilder hier.

  • Gocher Wochenblatt
  • 05.08.19
Kultur
Die beiden Museumspädagoginnen Antje Thul und Mareike Fiedler präsentieren eine Variante der weltberühmten Supermanncomicfigur: ein Teddy aus New York. 1932 ist die Comicfigur "superman" von zwei jungen jüdischen Amerikanern, welche aus Osteuropa einwanderten, erfunden worden. Die zugehörigen Comichefte gibt es dort seit 1938.
4 Bilder

Was Pippi Langstrumpf mit Steinkohlebergbau gemeinsam hat
Jüdisches Museum präsentiert westfälische Alltagskultur dynamischer denn je

Nach 17 Jahren war abermals ein neues Konzept für die ständige Ausstellung überfällig. Ende 2018 zeigt sich das Regionalmuseum rund um die gegenwärtige jüdische Lebenswelt im neuen Format: farbenfroher, übersichtlicher, interaktiver, kinderfreundlicher – ein Mitmachmuseum zum Anfassen, Staunen und Dazulernen. Eine Vielzahl von Themeninseln führt kleine und große Besucher von nah und fern selbsterklärend in den jüdischen Alltag: Nahrung, Sprache, Spiele, Religion, Arbeit, Weltsicht,...

  • Dorsten
  • 03.08.19
Vereine + Ehrenamt
Walter Kalke (2.v.l.) und Detlef Schütz (4.v.l.) erhielten jetzt die Auszeichnung „Hamboner Heimatfreund 2018“. Mit ihnen freuen sich auf unserem Foto (v.l.) Bärbel Becker, Jörg Weißmann, Thorsten Fischer, Wolfgang Schurse, Irene Torchalski und Gisela Schröder.    Fotos: Reiner Terhorst
4 Bilder

Heimatverein blickt zurück, hat die Zukunft vor Augen und ehrt Walter Kalke und Detlef Schütz
„Als Hamborn noch nicht Duisburg war“

Wie man eine Jahreshauptversammlung mit „trockenen Regularien“ auch interessant gestalten und mit „Aha-Effekten“ spannend machen kann, stellte jetzt der Heimatverein Hamborn unter Beweis. Es gab jede Menge Lob und Anerkennung für eine perfekte Regie. Im Brauhaus Mattlerhof war zunächst „Stühle schleppen“ angesagt, denn trotz heißer Temperaturen platzte der große Saal aus allen Nähten, und zusätzliche Sitzmöglichkeiten mussten zur Verfügung gestellt werden. Um es vorweg zu nehmen, der Besuch...

  • Duisburg
  • 02.08.19
Politik

Angezettelt - die Titelkolumne im Weseler am 24. Juli
Warum verwaltungstechnische Verbote traditionell auch mal richtig wehtun müssen

Die Stadt Hamminkeln macht Ernst und ihre Widersacher laufen Sturm: Künftig wird es in den Ortsteilen keine Brauchtumsfeuer und kein Feuerwerk mehr geben! Das gefällt weder dem örtlichen Heimatverein noch den Dingdener Jungschützen oder anderen Vereinen, die ihre Mitglieder alljährlich mit Osterfeuern oder explosiver Pyrotechnik anlocken. Und schon sind wir mittendrin in der Diskussion, die uns allen in den kommenden Monaten und Jahren noch tiefen Schmerz zufügen wird. Mindestens so...

  • Hamminkeln
  • 21.07.19
  •  5
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.