Unterwegs in Jesus Namen

Anzeige
 

Am 17. November feiert das Musical „Godspell“ von Stage Focus Premiere. Das Wochen-Magazin traf das Ensemble exklusiv bei den Proben.

Schon von unten vor dem Gebäude ist der Gesang, der durch die offenen Fenster des Proberaumes am Dießemer Bruch in Krefeld ertönt, zu hören. Als wir den Proberaum betreten, ist das Ensemble der neuen Produktion „Godspell“ gerade mitten in der Probe: Zahlreiche Darsteller stehen in einem Kreis und singen ihm zu. Ihm ist in diesem Fall Jesus, gespielt von Arne Sell, einer der Kandidaten, die wir bereits im Januar beim Casting von Stage Focus kennengelernt haben, und der jetzt die Hauptrolle im neusten Stück spielt.

Direkt nach dem Casting wurde mit den Proben für „Godspell“ angefangen, wie Franziska Polten, die zusammen mit Matthias Knaab die künstlerische Leitung innehat, berichtet: „Zuerst haben wir uns drei Monate nur um den Gesangs gekümmert, da das Musical musikalisch schon sehr komplex ist.“ Danach ging es an die Choreografien, für die Polten zuständig ist. Im Juli konnte das Ensemble dann zum ersten Mal vor Publikum, Ausschnitte aus der neuen Produktion vorführen: „Wir haben uns für das Vorprogramm der ‚Sommernacht des Musicals‘ in Dinslaken beworben und wurden genommen“, berichtet Polten nicht ohne Stolz. 2.000 Zuschauer konnten sich so von dem Können des Ensembles überzeugen. „Für viele unserer Neulinge war es der erste große Auftritt und es war ein großer Erfolg“, so die künstlerische Leiterin.

Einer von ihnen ist Arne Sell. Der 27-Jährige war im Januar auch beim Casting von Stage Focus dabei und ergatterte auf Anhieb die Hauptrolle im neuen Stück: „Beim Vorsprechen hat es ganz gut funktioniert und dann war ich irgendwie auf einmal ‚Jesus‘“, so Sell lachend. Erfahrung hat der Kölner bereits in vielen Chören und bei Musicalproduktionen seiner Schule sammeln können. Direkt die Hauptrolle zu bekommen, war trotzdem eine tolle Sache: „Die haben aber natürlich auch einen bestimmten Typ gesucht“, schmälert der sympathische Jesus-Darsteller den Grund, der dazu geführt hat, dass er der Protagonist wurde. Dabei braucht der 27-Jährige sich wirklich nicht zu verstecken: Bereits bei den Proben wird deutlich, welches Talent in ihm steckt. Trotzdem freut sich Sell sehr darüber, dass es in diesem Stück viele weitere Hauptrollen gibt: „Das ist das Schöne an dem Stück: Wir sind eigentlich ständig mit vielen Personen zusammen auf der Bühne.“

Dem kann Polten nur zustimmen. Auch sie ist mit der Auswahl des Stücks mehr als glücklich: „Wir haben zehn Hauptdarsteller und sieben Ensemblemitglieder“, so die künstlerische Leiterin. Wer jetzt aber glaubt, das nur Gläubige in das Stück gehen können, der irrt: „Im Prinzip geht es um Hoffnung, Freundschaft und Loyalität“, erklärt Svenja Jesse, Pressebeauftragte von Stage Focus. „Die Lieder sind eine Mischung aus Pop und Rock und“, fügt Polten lachend hinzu, „knallen einfach.“

Info: Wer jetzt Lust bekommen hat, sich das Musical „Godspell“ von Stage Focus anzuschauen, sollte sich den 17. Und 18. November im Kalender notieren. Dann wird das Stück jeweils um 19.30 Uhr in der Stadthalle Kamp-Lintfort aufgeführt. Karten können unter www.stagefocus.de/tickets bestellt werden.

Alle Fotos: Heike Cervellera
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.