Weihnachtliches aus Asciburgium

Anzeige

die „Moerser Römer“ vom Verein CASTRA ASCIBVRGIVM e.V.
wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest MMDCCLXVI A∙V∙C.

Urkundlich erwähnt ist, dass Papst Julius (regierte von 336 bis 352 n. Chr.) beschloss, die Feierlichkeiten zur Wintersonnenwende (mit Verehrung des Sonnengottes) durch ein christliches Fest zu ersetzen. Julius erklärte den 25. Dezember als den Tag der Geburt Christi. Nun wurde Christus statt Mithras als „Licht der Welt“ mit diesem Fest geehrt.
Auch die Saturnalien, die am (bzw. später ab dem) 17. Dez. (und bis zum 23. Dez.) zu Ehren von Saturn gefeiert wurden, hatten Einfluss auf das Weihnachtsfest: So war es unter Römern üblich, sich verzierte Kerzen zu schenken und Bäume zu diesem Anlass zu schmücken.

… Sie sehen also, auch die Römer haben durchaus etwas mit Weihnachten zu tun …
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
2.513
Detlef Albrecht aus Menden (Sauerland) | 20.12.2013 | 14:00  
400
Thomas Maas aus Moers | 20.12.2013 | 14:09  
35.589
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 20.12.2013 | 14:20  
34.182
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 20.12.2013 | 14:50  
400
Thomas Maas aus Moers | 20.12.2013 | 15:19  
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 20.12.2013 | 18:04  
400
Thomas Maas aus Moers | 20.12.2013 | 20:05  
400
Thomas Maas aus Moers | 26.12.2013 | 14:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.