Beamte bespuckt und gebissen: Randaliererin verletzte zwei Polizeibeamte

Anzeige

Am gestrigen Dienstag - gegen 21 Uhr - meldete sich eine 28-jährige Frau aus Geldern bei der Polizei. Sie behauptete, von einem 23-jährigen Neukirchen-Vluyner in einer Wohnung an der Birkenstraße belästigt worden zu sein. Zudem gab sie an, Tabletten genommen zu haben und äußerte Selbstmordabsichten.

Inventar zertrümmert


An der Wohnung eingetroffen, stellten die Beamten fest, dass die Geldernerin Anwohner beleidigte und in der Wohnung bereits Inventar beschädigt hatte. Sie konnte weder durch die zwischenzeitlich eingetroffenen Mitarbeiter des Rettungsdienstes noch durch die Polizisten beruhigt werden. Vielmehr bespuckte und biss sie die Beamten.

Zwei Polizeibeamte erlitten hierdurch leichte Verletzungen, die in einem örtlichen Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Geldernerin kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen, die derzeit noch andauern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
162.680
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 13.07.2016 | 12:44  
33.900
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 13.07.2016 | 17:39  
57.163
Hanni Borzel aus Arnsberg | 13.07.2016 | 19:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.