Wilde Verfolgungsjagd endet im Gartenzaun

Anzeige
Verfolgungsjagd endet in Scherpenberg. Foto: KS

Heute Abend stand der Schreck den Anwohnern ins Gesicht geschrieben: Ein 31-jähriger Autofahrer knallte in einen abschüssigen Gartenzaun auf der Kornstraße in Moers-Scherpenberg. Eine wilde Verfolgungsjagd ging dem voraus. Zahlreiche Autos wurden von dem vermutlich angetrunkenen Fahrer, Verursacher des folgenden Unfalls, demoliert.

Ein Knall war zu hören

Ein Knall war von den Anwohnern zu hören, es war kurz nach nach 22 Uhr. Anwohner fanden sich an Ort und Stelle ein, fragten sich, was wohl passiert sei. Ein Fahrer eines Kleinwagens muss wohl - nach Angaben eines unfallgeschädigten Moersers - recht angetrunken durch Moers und Duisburg und wieder zurück gefahren sein, in Moers auf der Eichenstraße einen ersten Wagen angefahren, dabei die Fahrerseite des Zeugens erheblich beschädigt haben. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Geschädigte hat den Verursacher auf eigene Faust verfolgt - durch Moers, Duisburg und wieder zurück; so seine eigene Angabe. 


Amok-Fahrer

Dabei kam es zu einem unglaublichen Szenario: Per Live-Schalte via Smartphone wusste die Polizei zu jedem Zeitpunkt, wo sich der Verursacher aufhält; der Geschädigte hatte sich dort gemeldet. Der Amok-Fahrer hatte alle Regeln gebrochen.


Im Graben gelandet

Das Ende war: Er landete im Graben eines Gartens auf der Kornstraße. Glück im Unglück, dass die Anwohner keinen Schaden erlitten. Sein Wagen wurde per Abschleppdienst abtransportiert; ebenso wie die beiden anderen Pkw. Wie viele Wagen der Fahrer auf seiner Geisterfahrt noch auf dem Gewissen hat, ist derzeit noch nicht bekannt. Soviel ist klar: Drei Wagen auf der Kornstraße wurden geschrottet, einer bis zur Unkenntlichkeit. Nach Gesprächen mit Polizei, Abschleppdienst und Feuerwehr ist keinem Menschen etwas zugestoßen. Allein der Sachschaden beläuft sich auf etwa 35.000 Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
34.185
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 07.08.2017 | 07:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.