Moers, den 17.10.2016 Kein gutes Billard-Wochenende für Grün Weiß Asberg!

Anzeige
Licht und Schatten für Manfred Lamza
Bezirksliga Zweikampf
GW Asberg - BSV Velbert 2:6

Die Grün Weißen aus Asberg hatte den Tabellenzweiten aus Velbert zu Gast und tat sich schwer. Manfred Lamza fand zu keiner Zeit richtig in sein Spiel, verkaufte sich unter Wert und verlor in der Freien Partie gegen Lothar Winkler mit 76:101 Ball. Einzig Andreas Meichsner hatte die Partie von Anfang an in fester Hand und siegte in der Freien Partie gegen Gerd Krümmel mit 168:121 Ball. Rudolf Lempa kämpfte sich nach schwachem Start in das Spiel zurück, musste sich am Ende jedoch gegen Horst -Günter Lax im Cadre 35/2 mit 116 :150 Ball geschlagen geben. Dieter Gawlik verlor im Cadre 35/2 gegen einen souverän aufspielenden Heribert Leufgen mit 83:150 Ball.

Kreisliga A Freie Partie
BC Tümmler Kupferdreh 2 - GW Asberg 2 2:6

Für die zweite Asberger Mannschaft, vor der Saison noch mit Titelambitionen gestartet und nunmehr Tabellenletzter, war beim Tabellenführer in Kuperdreh mehr drin an diesem Wochenende. Der Krupferfdreher Hans -Jürgen Sawinski siegte knapp gegen Frank Tetzlaff mit 104:92 Ball. Auch Franz Popiecz konnte sich gegen den Asberger Jürgen Höffken mit 45:40 Points nicht wirklich absetzen. Die Partie von Essens Andreas Fingscheidt gegen Alfred Horn war spannend und von ständigen Führungswechseln geprägt, am Ende ging sie glücklich mit 140: 133 für den Kupferdreher aus. Jürgen Schmidt verlor gegen Asbergs Manfred Lamza. Manfred Lamza gewann mit einer überragenden Schlussserie von 104 Points mit 33:140 Ball.

Kreisliga C Freie Partie
GW Asberg 3 - BC Steeler Berg 5:3

Erfolgreichste Mannschaft an diesem Wochenende war die dritte Vertretung der Asberger, ise hatten die Billardfreunde vom BC Steeler Berg zu Gast. Kurt Massow verlor zwar noch gegen Klaus Stußig mit 46:59 Points. Seine Mannschaftskollegen holten aber dann die Kohlen aus dem Feuer. Hartmut Rudnig siegte knapp nach einem schönen Kampf gegen Werner Forsmann mit 71:69 Ball. Hartmut spielte dabei eine bemerkenswerte Höchstserie von 25 Points. Werner Kremser spielte gegen Klaus Jung Remis mit 70:70 Ball. Norbert Czerny blieb nervenstark und machte dann den Sieg mit nur einem Point zum 74:73 gegen Gerd Melcher perfekt. Die dritte Mannschaft ist nach diesem Erfolg ohne eine Niederlage Tabellenführer der Kreisliga C.

I. Landesliga Dreiband
Bfr. Schwelm - GW Asberg 8:0

Bei den Billardfreunden Schwelm war das Aushängeschild der Asberger im Dreiband chancenlos. Frank Hofmann siegte gegen Asbergs Volker Lamers mit 30:10 Ball. Die Partie von Georg Flinzer gegen Egon Maas ging da schon mit 29:25 Ball knapper aus. Jörg Zitlau gewann gegen Dieter Gawlik mit 30:21 Ball, und auch Harry Weiss verlor gegen Rolf Selter mit 21:30 Ball.

Kreisklasse Freie Partie
BC Tümmler Kupferdreh 4 - GW Asberg 4 6:2

Auch die 4. Asberger Mannschaft hatte in Kupferdreh nicht viel entgegenzusetzen, ein Remis wäre aber im Bereich des Möglichen gewesen. Rolf Schneider siegte gegen Rainer Nannig mit 43:19 Ball. Giesbert Leipski siegte auch deutlich gegen Helmut Meichsner mit 56:28 Ball. Stephan Siepmann verlor gegen Wolfgang Geßner mit 30:49 Ball, der seine gute Form mit einer Höchstserie von 7 Points krönte. Franz Krisp musste sich dann unglücklich mit 53:57 Points gegen Dirk Weber geschlagen geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.