Wochen-Magazin-Laufteam fordert Maschinen heraus

Anzeige
Das Wochen-Magazin-Laufteam rund um Objektleiter André Winnen (ganz rechts) und Karsten Schubert (ganz links) fordern die Mofagang "die Kobras" heraus. (Foto: Heike Cervellera)
 
Übungslauf: Wochen-Magazin-Objektleiter André Winnen übt für den großen Lauf. (Foto: Heike Cervellera)

Am Freitag, 18. September, wird sich das Wochen-Magazin-Laufteam einer ganz besonderes Herausforderung stellen: Im Rahmen der Spendenaktion „Bewegen hilft“ bewegt sich das Team auch. Aber nicht gegen Menschen, sondern gegen Mofas.

Was passiert, wenn zwei sportbegeisterte Männer aufeinander treffen? Eine unglaubliche Idee entsteht.

So auch in diesem Fall. Karsten Schubert, Läufer des Wochen-Magazin-Laufteams und André Winnen, Objektleiter des Wochen-Magazins, haben ein wagemutiges Unterfangen ins Leben gerufen: Um sich an der Spendenaktion „Bewegen hilft“ von Guido Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Niederrhein, zu beteiligen, werden keine Mühen gescheut.

Das Wochen-Magazin-Laufteam tritt gegen die größte und älteste Mofagang Deutschlands, die Kobras, an. Der Mensch fordert also die Maschine heraus. Klingt nach einer neuen Idee von Stefan Raab und Pro Sieben?

Auch in Moers wird das Unmögliche möglich gemacht!

Das allein verspricht schon ein ganz besonderes Spektakel zu werden. Damit aber möglichst viel Geld für die Spendenaktion gesammelt wird, haben sich die beiden Organisatoren noch einiges andere einfallen lassen:

Neben der Möglichkeit, für eines der beiden Teams zu wetten und somit Geld zu spenden, können Sie, liebe Leser, auch an verschiedenen anderen Läufen teilnehmen:

Jetzt sind Sie gefragt! Sackhüpfen oder Eierlauf

Es wird ein Badeschlappenrennen geben, ein Sackhüpfrennen, ein Schubkarrenrennen und einen Eier-Löffel-Lauf. Für alle diese Rennen können Sie sich als Vierer-Teams bei uns unter redaktion@wochenmagazin-moers.de anmelden. Das Startgeld von 25 Euro wird ebenfalls der Aktion „Bewegen hilft“ gespendet, genauso wie weitere Einnahmen aus diesem Tag. Hierzu zählen auch die Einnahmen aus dem Erlös einer großen Tombola.

Zudem ist bei einem weiteren, fünften Lauf Ihre Kreativität gefragt. Hier dürfen gerne zahlreiche, kreative Ideen gesammelt werden und die Originellste wird in die Tat umgesetzt. Auch hierfür ist die einzige Bedingung, dass die Anmeldung im Vierer-Team erfolgen muss. Ansonsten sind den Ideen keine Grenzen gesetzt - schließlich geht es darum, eine möglichst große Summe für den guten Zweck zusammen zu laufen, oder zu watscheln, oder zu rennen...

Ein weiteres Highlight wird die Bekanntgabe des Erst- bis Drittplatzierten unserer Aktion „Gesicht des Sommers“ sein. Die Aktion läuft noch bis diesen Donnerstag, 27. August. In der nächsten Ausgabe am 2. September werden dann die zehn Finalisten bekannt gegeben.

Für alle Lauf-Teams und Anwesenden gibt es außerdem nach der Veranstaltung noch eine große After-Run-Party in den Räumen des PM Parks. Bei bester Stimmung und hoffentlich glücklichen Teilnehmern wollen wir gemeinsam den ereignisreichen Abend ausklingen lassen.

Und wer sich noch nicht genug sportlich betätigt hat, darf auch gerne noch auf der Tanzfläche sein Bestes geben und mit uns in die Nacht tanzen.
Weitere Informationen und Neuigkeiten zu dem „Event des Jahres“ folgen in den nächsten Ausgaben des Wochen-Magazins.

Bewegen hilft:
-> „Bewegen hilft“ heißt die Spendenaktion, die Guido Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Niederrhein, vor drei Jahren ins Leben gerufen hat.
-> Für jeden gelaufenen Kilometer können Sponsoren einen freiwillig festgesetzten Betrag spenden.
-> Die Spenden gehen an insgesamt zehn karitative Zwecke, unter anderem an die Aktion Klartext für Kinder in Moers, die Guttempler in Neukirchen-Vluyn und an das Hospiz Haus Sonnenschein in Rheinberg.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.