Ich will „Licht AN!“ in Moers, weil …

Anzeige
Gegen die Nachtabschaltung (NAS), die bis Anfang März 2015 schrittweise im gesamten Stadtgebiet eingeführt wird, hat sich Mitte August die Bürgerinitiative „‘Licht AN!‘ – Wir lassen Moers nicht im Dunkeln“ gegründet. Mittlerweile zählt die Gruppe 400 Mitglieder, eine Sympathieseite wurde über 570-mal „geliked“. Unter der Rubrik ‘Ich will „Licht AN!“ in Moers, weil …‘ schreiben die „Lichtkämpfer“ ihre persönlichen Gründe für ihr Engagement.
 
"… weil ich die Befürchtung habe, dass Einbrüche, Überfälle, Vandalismus und Unfälle sich mehren werden und dadurch mein persönliches Sicherheitsempfinden in meinem Lebens-und Wohnumfeld sehr beeinträchtigt ist." - Silvia Hahn (Foto: Silvia Hahn)
Moers: Rathaus Moers |

Moers. In den nördlichen und östlichen Stadtteilen der Grafenstadt ist es seit dem 16. September werktags zwischen 1 und 3.30 Uhr dunkel. Die Straßenlaternen werden als städtische Sparmaßnahme temporär nachts abgeschaltet. Gegen die Nachtabschaltung (NAS), die bis Anfang März 2015 schrittweise im gesamten Stadtgebiet eingeführt wird, hat sich Mitte August die Bürgerinitiative „‘Licht AN!‘ – Wir lassen Moers nicht im Dunkeln“ gegründet. Mittlerweile zählt die Gruppe 400 Mitglieder, eine Sympathieseite wurde über 570-mal „geliked“. Unter der Rubrik ‘Ich will „Licht AN!“ in Moers, weil …‘ schreiben die „Lichtkämpfer“ ihre persönlichen Gründe für ihr Engagement.




Ich will „Licht AN!“ in Moers, weil …

"… ich die Befürchtung habe, dass Einbrüche, Überfälle, Vandalismus und Unfälle sich mehren werden und dadurch mein persönliches Sicherheitsempfinden in meinem Lebens-und Wohnumfeld sehr beeinträchtigt ist." - Silvia Hahn

„ … wir ein behindertes Kind haben, welches oft krank ist. Da sind die Nächte schlimm, aber noch schlimmer, wenn es draußen stockdunkel ist. Man fühlt sich allein und verlassen. Licht ist Leben und Hoffnung. Dunkel ist die Einsamkeit.“ – Kerstin Tschakert

" … ja, Moers muss sparen, aber nicht auf Kosten der Sicherheit und des Sicherheitsgefühls der Moerser Bürger!" – Jörg Kösters

"... die NAS eine Einschränkung der Verkehrssicherheit für Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer darstellt." - Anja Pugell

„ … ich fest der Überzeugung bin, dass Themen stets ganzheitlich betrachtet werden müssen. Es kann nicht nur eine Perspektive richtig sein, es müssen alle Zusammenhänge betrachtet und erfasst werden, so z.B. auch das "subjektive Sicherheitsempfinden" und vor allem seine Auswirkungen. Vor allem auf die Menschen! Und um die geht es hier!" – Claus Domnowski

„ … es uns versprochen wurde.“ – Thomas Kilbinger

„ … ich Angst habe, dass bei einem Notfall die Rettungskräfte es noch schwerer haben, rechtzeitig zum Einsatzort zu kommen. Denn schon bei funktionierender Straßenbeleuchtung ist es oft schwer, sich durch falsch von der Bevölkerung abgestellte Fahrzeuge den Weg zu bahnen. Durch vollständige Dunkelheit wird dieses noch zusätzlich erschwert. Zudem bringt das Auffinden der oftmals nicht beleuchteten Hausnummern bei völliger Dunkelheit ein zusätzliches Problem.“ – Harald Ziepke

„ … das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger beachtet werden MUSS, und das Haftungsrisiko für die Stadt viel zu hoch ist.“ – Knut Beuter

„ … Wahlkampfaussagen nicht gehalten wurden und wir nun über die außerparlamentarische Bürgerinitiative dieses Ziel erreichen müssen.“
und
„ … die Nachtabschaltung keine Einsparung erbringt. Die vorgelegten Zahlen des städtischen Unternehmens ENNI müssen hinterfragt werden. Eine Umrüstung auf LED und moderner Solartechnik erbringt deutlich mehr Einsparungen. Hat man bei der Stadt Angst vor Arbeitsplatzverlusten bei der ENNI?“ – Michael Deutges-Pugell

„ … ich im Dunkeln nicht sehen kann, was auf mich zukommt.“ – Rainer Wimmershoff

"... ich schon 2 Einbrüche bei Dunkelheit erlebt habe. Beim ersten Mal habe ich die Täter bei frischer Tat ertappt, dieser Schreck sitzt tief. Beim 2. Einbruch ist sogar das 1. Obergeschoss zerwühlt worden. Die materiellen Werte der gestohlenen Uhren und Schmuckstücke kann man ersetzen, aber die ideellen nicht. Das Gefühl, da war jemand Fremdes im Haus, ist unerträglich. Das soll keiner/m weiteren Bürger/in wiederfahren!" - Christian Voigt

„ … ich zwei Kinder habe und ich nicht möchte, dass sie nachts im Dunkeln nach Hause laufen müssen bzw. ich mich auch um andere Kinder sorge!“ – Marzena Smit

"... sich alle Menschen in Moers gerade nachts auch sicher fühlen sollen!!!"
und
„...effiziente moderne Lichttechnik wesentlich höhere Sparpotentiale hat und das Licht trotzdem durchgängig in der Nacht eingeschaltet ist!“ – Klaus Heinrichsmeyer

"... der wichtigste Grund für mich: ich fürchte mich sehr in der Dunkelheit und es fehlt mir zweifelsohne die gefühlte Sicherheit, die durch die NAS auf keinem Fall vermittelt wird. Hinzu kommt ... ich verfüge über keine Garage oder Stellplatz und werde dazu verdonnert mein Parklicht "Nachts" einzuschalten." - Britta Reese

„ … es eine Frechheit ist die Bürger im Dunkeln stehen zu lassen. Hier wird mir der Angst der Bürger gespielt und den Tätern Tür und Tor geöffnet. LICHT AN AUCH IN MOERS!“ – Peter Busse

„ … Straßenbeleuchtung die Aufgabe hat, in den Dunkelstunden des Tages einen Beitrag zu leisten, wie z.B. für die Verkehrssicherheit auf den Straßen, Erhöhung der persönlichen Sicherheit der Bürger und Vorbeugung vor kriminellen Übergriffen. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Steigerung der Attraktivität des Straßenraums bei Nacht durch Gestaltung mit Licht. Licht schafft Image und Identität. Dies ist ein Stück Lebensqualität für alle Bürger in Moers!“ – Ralph Smit



weitere Infos
https://www.facebook.com/groups/Initiative.Licht.A...
https://www.facebook.com/pages/Wir-wollen-Licht-AN...

Kontakt
licht_an_in_moers@yahoo.com
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
18.083
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 02.12.2014 | 17:20  
655
Gerhard Kleefeld aus Moers | 10.02.2015 | 10:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.