Mülheimer Futsaler starten ins Jubiläumsjahr - zehn Jahre PCF

Anzeige
Alexander Prim. Foto: Archiv

Seit bereits zehn Jahren wird in Mülheim nunmehr Futsal gespielt. Der PCF hat sich in dieser Zeit von einem Kleinstverein mit acht Mitgliedern zu einem etablierten und breit aufgestellten Sportverein gemausert. Zum runden Geburtstag spricht der Vereinsvorsitzende Alexander Prim über...

...die Sportart: Futsal fristet in Deutschland weiterhin ein Nischendasein und steht deutlich im Schatten des Fußballs, aber auch im Schatten anderer Hallensportarten. Dass sich Futsal und Fußball ergänzen, ist bei zu wenigen Funktionsträgern, Trainern und Spielern bisher angekommen. Das Standing des Futsals ist in Relation zu seinem Mehrwert insbesondere in der Ausbildung junger Spieler katastrophal. In Mülheim und am Niederrhein machen wir vom PCF uns mit vielen guten Ideen für den Futsal stark, was auch Wirkung zeigt. Aber in der breiten Öffentlichkeit spielt unsere Sportart fast keine Rolle, was sehr schade ist.
...den PCF: Wir haben vor zehn Jahren mit acht Leuten zusammengesessen und wollten Mülheim um eine Sportart reicher machen. Was als kleine Innovation gedacht war, hat sich insbesondere in den letzten Jahren zu einem erfolgreichen und vielschichtigen Projekt entwickelt. Hinterm PCF stehen mehrere Menschen die nahezu täglich mit großem Eifer im Sinne des Futsals und zum Vereinswohl aktiv sind. Es macht mich stolz, so ein gutes Team um mich herum zu haben. Und natürlich ist es auch super, was wir seit 2008 auf den Platz gebracht haben.
...das eigene Angebot: Wir bieten mittlerweile allwöchentlich acht verschiedene Sportangebote an. Wir sind der einzige Futsalverein mit einer aktiven Jugendabteilung. Wir sind unserem Vereinsziel „Sport für Jedermann“ in den letzten Jahren sehr nahe gekommen. Und wir sind „nebenbei“ in unserer Kernsportart Herrenfutsal mit zwei Ligateams am Start und spielen die bisherige Saison so erfolgreich wie nie.
...die Ambitionen: Aufstieg? Wir sind nicht blauäugig. Verletzungen, Sperren, Pech - es kann noch viel passieren. Aber dass unser Team acht Ligaspiele gewonnen hat und im Pokalwettbewerb auch noch mitmischt, ist ein deutliches Signal. In der Futsalszene hat in den letzten Monaten jeder gemerkt, dass der Aufstieg in die Westdeutsche Futsalliga diese Saison nur über den PCF Mülheim läuft.

Zum Start in das Jubiläumsjahr präsentiert der Club am morgigen Sonntag ab 18 Uhr in der Halle an der von-der-Tann-Straße einen Futsal-Leckerbissen. Zu Gast ist mit den Panthers aus Köln der ungeschlagene Tabellenführer der Futsal Verbandsliga, aktueller Spitzenreiter der höchsten deutschen Liga. "Wir messen uns mit einem der aktuell besten deutschen Futsalteams," so Alexander Prim. "Wir möchten es als Härtetest nutzen und wir möchten wissen, wie weit unser Team ist und wo wir vielleicht auch noch großen Nachholbedarf haben". 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.