Nach Heimspielen geht es jetzt nach Hamburg

Anzeige
Tobias Matania bei der Ausführung einer Ecke.

Die Feldhockey-Bundesliga hat nach der kurzen Osterpause wieder Fahrt aufgenommen. Für den HTC Uhlenhorst standen am vergangenen Wochenende, 22./23. April, vier Spiele auf dem Programm.

Die Damen des HTCU kehrten mit gestärktem Selbstvertrauen von ihren beiden Auswärtsspielen zurück an die Ruhr. Allerdings ohne Punkte. Beim Düsseldorfer HC (Platz 5 und 33 Pkt.) gab es eine knappe 2:1-Niederlage (Tor durch Lara Birkner) und in Köln unterlagen die Damen bei Rot-Weiss (2. Platz und 38 Pkt.) mit 3:1. Das einzige Tor erzielte Katharina Kiefer. Die Uhlenhorster Damen belegen den 6. Platz und weisen als Aufsteiger immerhin 18 Punkte auf.
Am nächsten Wochenende steht für das Team von Trainer Mark Spieker wieder ein Auswärtsspiel im Terminkalender. Sie müssen am Samstag, 29. April, zum Tabellenzehnten, dem Harvestehuder THC nach Hamburg reisen. Spielbeginn ist um 14 Uhr.
Aus den angestrebten sechs Punkten nach der Osterpause wurden für die Herren des HTC nur vier. Das Spiel gegen den TSV Mannheim gewann die Mannschaft von Trainer Omar Schlingemann mit 3:2. Dabei zeichnete sich Jan Schiffer als zweifacher Torschütze aus.
Im Sonntagsspiel gegen den Mannheimer HC langte es nur zu einem 1:1. Die Führung durch Keegan Pereira kurz nach der Pause, glichen die Mannheimer nur zehn Minuten später aus. Dabei blieb es. Und das obwohl Torchancen für gleich mehrere Spiele vorhanden waren. Kritikpunkt waren sieben Ecken, die allesamt ohne Torerfolg blieben.

Auf geht's nach Hamburg

Mit 32 Punkten und Platz 3 der Tabelle liegen die Uhlen aber immer noch auf Kurs zur Teilnahme an der Endrunde um die deutsche Hockey-Meisterschaft.
Wie Damen, so müssen auch die Herren in die Hansestadt Hamburg reisen. Dort ist ebenfalls der Harvestehuder THC Gegner. Die Aufgabe für die Herren dürfte allerdings wesentlich schwieriger sein. Die Hamburger liegen derzeit auf Platz 2 der Tabelle und werden alles dran setzen diesen Platz vor dem Verfolger HTC Uhlenhorst zu verteidigen. Das Spiel wird am Samstag um 16 Uhr angepfiffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.